Plant Google eigene Retail-Stores?

Geschrieben von

google

So manches heutige Unternehmen der IT-Branche ist schon ziemlich lange im Geschäft und fährt Jahr für Jahr ordentlich Gewinne ein. Verkauft werden die Produkte und Gerätschaften überwiegend im Online-Handel und Handelsketten wie beispielsweise Media Markt oder MediMax. Nur ein Konzern nimmt hier ziemlich lange schon eine Sonderrolle ein und das ist Apple aus dem sonnigen Kalifornien.

Denn Apple unterhält seit etlichen Jahren auch eigene Ladengeschäfte, in welchen Interessierte die Geräte vorab ausprobieren und bei Gefallen sofort mitnehmen können. Die Apple Stores mit ihrer Genius-Bar sind wie von den Apple’schen Produkten her gewöhnt ebenfalls nüchtern und dennoch stylisch, weshalb sich Apple selbst die Anordnung und so weiter seiner Stores hat Markenrechtlich schützen lassen. Jedenfalls ist Apple mit der Ladenstrategie ziemlich erfolgreich, wie die Schlangen aus Wartenden bei der Einführung eines neuen iPhones oder iPads zeigen. Selbst die Konkurrenz hat das Potential solcher direkten Vertriebswege erkannt, wie zum Beispiel HTC mit seinem ersten Shop-in-Shop oder Samsung mit einem Flagship-Store in Frankfurt/Main.

Und wenn die Gerüchte stimmen, welche die Kollegen von 9to5Google aufgeschnappt haben, wird Google noch dieses Jahr in den USA nachziehen. Wenig verwunderlich wird der Konzern aus Mountain View dort die eigenen Produkte bewerben und verkaufen, insbesondere sicherlich die Nexus-Produkte. Auch Chromebooks und Google-TV-Geräte sind im Gespräch, selbst Motorola als Google-Tochter soll einen Platz in den Google Retail Stores finden. Die offizielle Eröffnung soll zudem vom Verkaufsstart der Google Glasses begleitet werden, womit Google gleich mal ein gutes Zugpferd in petto haben könnte.

130216_1_1

Könnte so der Google Store aussehen?

Eröffnung ist laut 9to5Google noch dieses Jahr, wie immer allerdings lediglich in den USA, eventuell auch in Großbritannien. Dennoch dürfte das ein wichtiger Schritt im Konkurrenzkampf mit Apple und selbst Samsung werden, um die Nexus-Marke noch stärker zu etablieren. Vorausgesetzt Google will das überhaupt, denn eigentlich war es nie die Intention von Google, mit den hauseigenen Nexus-Modellen in echte Konkurrenz zu den Android-Hardwarepartnern zu treten. Abgesehen davon dürfte das viele Android-Fans freuen: Nun können auch wir wie bei Apple immer wieder zu sehen vor Geschäften kampieren gehen, wenn ein neues Nexus in den Vor-Ort-Verkauf geht.

[Quelle: 9to5Google | via Google Watch Blog]

The following two tabs change content below.
Mann mit Bart und Faible für Smartphones und Tablets jeder Plattform, doch eindeutig bekennender Androidliebhaber.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*


209 Abfragen in 0,425 Sekunden