Qualcomm spielt 2015 eine größere Rolle in China

Geschrieben von

Qualcomm Snapdragon

In den letzten Jahren hat das chinesische Unternehmen MediaTek enorm an Bedeutung gewonnen, was dem US-Riesen Qualcomm weniger gefallen dürfte. Vor allem preiswerte Smartphones vertrauen auf die günstigeren Chips, aber dieses Jahr wird sich das Blatt wieder wenden. Der Grund dafür ist der Drang der chinesischen Hersteller in den Westen.

Wenn man sich die preiswerten Android Smartphones von Wiko anschaut, von Archos, ALCATEL ONETOUCH und den Dutzenden an chinesischen Herstellern, dann ist MediaTek quasi allgegenwärtig. Ein Snapdragon-Prozessor von Qualcomm ist da eher seltener anzutreffen, aber das wird sich dieses Jahr ändern. Ein Großteil der chinesischen Unternehmen aus der Smartphone-Branche will den internationalen Markt verstärkt ins Visier nehmen und das bedarf nicht nur einer Anpassung bei den verbauten Mobilfunk-Modems.

Qualcomm vs. MediaTek

Auch wenn der aktuelle Chipsatz MT6795 von MediaTek rein von der rohen Leistung her mit einem Snapdragon 810 von Qualcomm mithalten kann, sind die Chipsätze international weniger gut angesehen. Laut dem Branchenportal DigiTimes wollen dieses Jahr vermehrt chinesische Smartphone-Hersteller den internationalen Markt ins Visier nehmen. Der Grund dafür ist eine sehr breitgefächerte Konkurrenz in China, sodass es zunehmend schwerer wird, größere Marktanteile zu gewinnen. Der Markt ist ganz einfach langsam gesättigt in einigen Regionen.

Außerdem können besagte Hersteller mit Hilfe der Qualcomm-Prozessoren ihre Preise stärken, sowie die Performance-Rate ihrer Geräte weiter steigern. Einige OEM-Hersteller aus China haben bereits zugegeben, dass ein MediaTek-Prozessor was die Performance betrifft nicht an einen Snapdragon-Chip von Qualcomm heran kommt. Eine erste Auswirkung des Umdenkens bei chinesischen Smartphone-Herstellern hat MediaTek bereits zu spüren bekommen: Die Ergebnisse für das erste Quartal 2015 sollen für MediaTek leicht nachgelassen haben.

Übrigens werden die Smartphone-Hersteller in erster Linie bei ihren Top-Modellen auf Qualcomm wechseln, während die Modelle für den breiten Massenmarkt wohl weiterhin MediaTek-Chips nutzen werden. Das hat vor allem damit etwas zu tun, dass sich die chinesischen Hersteller nicht in der Lage sehen, mit Premium-Konkurrenten wie beispielsweise Apple direkt zu messen. Da hilft auch ein Snapdragon-Prozessor von Qualcomm nur bedingt weiter.

[Quelle: DigiTimes]

The following two tabs change content below.
Mann mit Bart und Faible für Smartphones und Tablets jeder Plattform, doch eindeutig bekennender Androidliebhaber.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*


204 Abfragen in 0,470 Sekunden