Samsung Galaxy A3 und Galaxy A5 der 2016 Gen. offiziell vorgestellt

Geschrieben von

samsung-galaxy-a-serieJa fast still und heimlich präsentiert der südkoreanische Hersteller Samsung seine beiden Einsteiger bis Mittelklasse Smartphones, mit dem Samsung Galaxy A3 und dem Galaxy A5 in der 2016er Neuauflage. Kein unpacked Event, keine Presse Vorstellung – lediglich eine kleine Presse Mitteilung ist die Neuvorstellung dem Marktführer wert. Ist es dem Unternehmen inzwischen selber unangenehm ein unüberschaubares Produktportfolio an Android Smartphones und Tablets auf den Markt zu werfen?

Während der Endverbraucher schon lange aufgegeben hat in der Menge an unterschiedlichen Samsung Android Smartphones sich einen Überblick zu verschaffen, verzweifeln nun mittlerweile selbst die Fachleute. Aber was soll es, unter dem Motto „A ist das neue mini“ versucht man wohl im eigenen Hause eine gewisse Struktur in das Durcheinander zu bekommen. Nur wenn das „A“ das neue mini ist, was ist dann ein Samsung Galaxy S5 mini? Oder bedeutet das es gibt kein Galaxy S6 mini mehr? Aber ein Samsung Galaxy A3 oder A5 und sei es auch in der Generation 2016 bieten doch kein edge Display oder doch?

Mario Winter, Director IT & Mobile Communication bei Samsung Electronics GmbH antwortet dazu, dass man mit der „A-Serie“ die Mittelklasse bedient, mit der „S-Serie“ die Premiumklasse und mit der „J-Serie“ das Einsteiger-Segment. So – wisst ihr Bescheid! Aber müsste dann nicht die „A-Serie“ das Premium…ach lassen wir das.

Samsung Galaxy A3 (2016)

Was als nahezu gesichert gilt ist, dass Samsung mit dem Galaxy A3 (2016) ein 4,7 Zoll großes (1.280 x 720 Pixel) Android 5.1 Lollipop Smartphone zu einem Preis von 329 Euro UVP, ab Mitte Januar 2016 in den Farben Schwarz, Weiß und Gold im Handel verkaufen wird.
Dafür gibt es dann eine hauseigene Exynos 7578 Quad-Core-CPU, 1,5 GB RAM und 16 GB erweiterbaren internen Programmspeicher. Die Hauptkamera löst mit 13 Megapixel auf und wird von einem 2.300 mAh starken Akku unterstützt.

Betriebssystem Android 5.1 (Lollipop)
Konnektivität LTE Cat.4
Wi-Fi 802.11 b/g/n (2,4 GHz)
Bluetooth v 4.1
ANT+
USB 2.0
NFC
Display 4,71 Zoll (11,95 cm) HD Super AMOLED (1.280 x 720)
Prozessor 1,5 GHz Quad-Core (Exynos 7578)
Arbeitsspeicher 1,5 GB RAM
Größe 134,5 x 65,2 x 7,3 mm
Gewicht 132 g
Akku Li-Ion, 2.300 mAh
Kamera & Frontkamera Hauptkamera: 13 Megapixel, F1.9-Blende
Frontkamera: 5 Megapixel, F1.9-Blende
Kameraschnellstart
Weitere Funktionen Ultra-Energiesparmodus, Download-Booster, Samsung KNOX, S Voice
Speicherkapazität 16 GB, erweiterbar per microSD-Karte um bis zu 128 GB

Samsung Galaxy A5 (2016)

Wer auf einem Aluminiumrahmen und einem Corning Gorilla Glas auf Vorder- und Rückseite steht, aber die 4,7 Zoll des Galaxy A3 zu klein sind, der kann für 100 Euro mehr (429 Euro UVP) auch zu dem 5,2 Zoll großem (1.920 x 1.080 Pixel) Samsung Galaxy A5 (2016) greifen.
Hier gibt es auch gleich mal mit der Exynos 7580 Octa-Core-CPU gleich die doppelte Anzahl an 1,6 GHz getakteten Kernen. Auch in Sachen Speicher ist man mit 2 GB RAM und 16 GB ROM ein Tick besser aufgestellt. Selbstverständlich ebenfalls via MicroSD-Karte bis maximal 128 GB erweiterbar.
Im Gegensatz zum Galaxy A3 (2016) lässt sich der 2.900 mAh starke Akku des Samsung Galaxy A5 (2016) auch via Schnellladefunktion besonders hastig aufladen.

Betriebssystem Android 5.1 (Lollipop)
Konnektivität LTE Cat.6
Wi-Fi 802.11 a/b/g/n/ac (2,4 GHz + 5 GHz)
Bluetooth v 4.1
ANT+
USB 2.0,
NFC
Display 5,2 Zoll (13,22 cm) Full HD Super AMOLED (1.920 x 1.080)
Prozessor 1,6 GHz Octa-Core (Exynos 7580)
Arbeitsspeicher 2 GB RAM
Größe 144,8 x 71 x 7,3 mm
Gewicht ca. 155 g
Akku Li-Ion, 2.900 mAh, Schnellladefunktion
Kamera & Frontkamera Hauptkamera: 13 Megapixel, F1.9-Blende, OIS
Frontkamera: 5 Megapixel, F1.9-Blende
Kameraschnellstart
Weitere Funktionen Ultra-Energiesparmodus, Fingerabdruck-Scanner, Download-Booster, S Health
Samsung KNOX, Quick Connect, S Voice
Speicherkapazität 16 GB, erweiterbar per microSD-Karte um bis zu 128 GB
Dafür das bei beiden Galaxy A-Modellen die Symbiose aus Glas, Metall und Design sehr gut gelungen ist, der Preis gar nicht mal so Samsung typisch teuer ist, könnten die beiden Android Smartphone auch außerhalb der Samsung Fanboy Gemeinde eine echte Alternative sein. Oder was denkt ihr?
[Quelle: Samsung Pressenachricht]

 

Vielen Dank das du unseren Beitrag gelesen hast! Wenn der Beitrag dir gefallen hat und du uns unterstützen möchtest, so findest unter dem folgenden Link entsprechende Möglichkeiten, wie beispielsweise einem Einkauf in unserem Fan-Shop!

 

The following two tabs change content below.
Schon immer ein Kind der kreativen Künste hat MaTT nun nach einer 15-jährigen Karriere als Musikproduzent die Liebe zur Videoproduktion gefunden. Android in seiner Individualität begeisterte MaTT schon von Beginn an, wie einige Arbeiten aus dem Jahre 2006 und folgend, heute noch bei den XDA Developers Zeugnis tragen.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*


201 Abfragen in 0,483 Sekunden