Samsung Galaxy S Plus lebt weiter mit Android 5.0 Lollipop

Geschrieben von

Samsung Galaxy S Plus bekommt CM12

Wer sagt, das ältere Geräte nicht mehr für das neuste Betriebssystem von Google taugen, der hat noch nicht das Samsung Galaxy S Plus und dessen CyanogenMod 12 Portierung getroffen. Denn auch wenn das Smartphone gut drei Jahre auf dem Zähler hat, besitzt es noch immer viele Fans und diese beglücken ihr lieb gewonnenes Android Smartphone mit Android 5.0 Lollipop.

Über drei Jahre sind ein verdammt hohes Alter für ein Android Smartphone, in welcher Zeit die meisten von uns womöglich schon längst auf ein neueres Modell gewechselt sind. Immerhin gibt es mit dem Samsung Galaxy S5 bereits den vierten Nachfolger des ersten Samsung Galaxy S und Samsung Galaxy S Plus, aber dennoch ist das Gerät einfach nicht tot zu kriegen. Eine nahezu komplett funktionierende CM12 ROM dürfte der beste Beweis sein.

Das Samsung Galaxy S Plus lebt

Normalerweise gibt es immer ein paar Dinge die bei einem solch alten Smartphone nicht funktionieren, da irgendwelche Treiber fehlen oder es an einer anderen Stelle hakt. Nicht so bei dem Samsung Galaxy S Plus, denn Foren-Mitglied Christopher83 der XDA Developers hat wirklich eine nahezu komplett funktionierende Portierung von CM12 auf die Beine gestellt, wo alles wichtige der Hardware funktioniert:

  • Audio
  • Telefonate empfangen und tätigen
  • Hardware-Sensoren (Licht, Lage, Kompass, Helligkeit, Beschleunigung)
  • Legacy/Virtuelle Sensoren
  • WLAN, Bluetooth, GPS
  • USB Massenspeicher, USB OTG
  • Kamera
  • Videoanrufe via VoIP
  • USB-/WLAN-Tethering
  • VSync (Display-Technologie)

Das Einzige was bei dem Samsung Galaxy S Plus nicht funktioniert ist die Auflade-Animation von CyanogenMod 12. Außerdem ist die Bedienung an einigen Stellen noch alles andere als flüssig, wie zum Beispiel in der Telefon-Oberfläche und das bei dem Annehmen von Anrufen oder selbst Anrufe tätigen. Allerdings braucht das Samsung Galaxy S Plus zwingend eine MicroSD für das portierte CM12, da die Partitionierung stark verändert werden muss.

Aber angesichts dessen was sonst alles funktioniert mit dem doch recht betagten Android Smartphone ist schon wirklich beeindruckend und zeigt einmal mehr, dass auch vermeintlich uralte Smartphones noch in der Lage sind, das neuste Betriebssystem nutzen zu können. Es muss sich nur einer die Mühe machen. Interessant an dieser Stelle ist übrigens, dass das Samsung Galaxy S3 noch sehr weit von einer solch stabil und hoch funktionalen Portierung entfernt ist. Selbst das Samsung Galaxy S3 Neo.

[Quelle: XDA Developers]

The following two tabs change content below.
Mann mit Bart und Faible für Smartphones und Tablets jeder Plattform, doch eindeutig bekennender Androidliebhaber.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*


205 Abfragen in 0,469 Sekunden