Sony will sich erstmal auf Japan und Europa konzentrieren

Geschrieben von

Sony will sich erstmal auf Japan und Europa konzentrieren

Die Reihenfolge im Mobilfunkmarkt ist derzeit klar umrissen: Die Spitze bilden Samsung, Apple, LG, Lenovo und ZTE, schaut man sich die reinen Marktanteile des gesamten Mobilfunk-Marktes an. Derzeit denken allerdings die wenigsten Konzerne daran, sich direkt mit Samsung und Apple anzulegen, so auch Sony. Die Japaner wollen in aller Ruhe auf den dritten Platz.

Derzeit liegt der japanische Konzern Sony noch auf dem siebten Rang, was die weltweiten Marktanteile im Mobilfunkbereich betrifft. Das soll nach dem Willen der Japaner nicht immer so sein, nach dem starken Comeback seit dem Xperia Z will der Konzern mit aufs Treppchen. Konkret hat Kaz Hirai, derzeitiger CEO von Sony, den dritten Platz ins Auge gefasst und will dieses Ziel so schnell wie möglich erreichen. Und hat dabei die grundlegende Strategie für die Smartphone-Abteilung bekannt gegeben.

 

Sony mit neuen (alten) Zielen

Denn anstatt sich auf möglichst viele Märkte gleichzeitig zu kümmern, sollen zunächst die traditionell stärksten Märkte im Heimatland Japan und in Europa weiterhin bedient und die Anstrengungen in diesen Märkten verstärkt werden. Ist auch kein allzu großes Wunder, immerhin macht Sony gut 60% seines jährlichen Umsatzes in diesen beiden Märkten. Erst wenn dort die eigene Marke weiter gestärkt ist, kommen neue Märkte wie der US-Markt und China hinzu.

Those two are the most important areas for us and we’ll put substantial resources there. But not yet for the U.S. and China. It’s not realistic to try to do everything at once. In the U.S. we’ll start gradually.

Deutsche Übersetzung:

Diese beiden sind die wichtigsten Gebiete für uns und wir werden dort erhebliche Ressourcen investieren. Allerdings nicht in den USA und China. Es ist nicht sehr realistisch alles auf einmal zu wollen. In den USA werden wir langsam beginnen.

Gerade das mit den USA ist ein guter Vorsatz, schließlich ist Sony dort lediglich mit dem Xperia Z vertreten und das auch nur beim viertgrößten Anbieter T-Mobile USA. Insofern ist die aktuelle Strategie von Sony, die im wesentlichen auf drei Säulen basiert und die Mobilfunkabteilung ist eine dieser Säulen. Man darf durchaus gespannt sein, ob das Vorhaben von Sony Früchte tragen wird. Angesichts von Geräten wie dem Xperia Z1 (und dessen kürzlich in Japan vorgestellte Mini-Variante) oder dem Xperia Tablet Z könnte das echt klappen.

[Quelle: Reuters | via PhoneArena]

The following two tabs change content below.
Mann mit Bart und Faible für Smartphones und Tablets jeder Plattform, doch eindeutig bekennender Androidliebhaber.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*


204 Abfragen in 0,429 Sekunden