Vivo V3 und V3 Max Teaser: Schnell in jeder Hinsicht

Geschrieben von

vivo-v3-maxVivo ist schon seit Jahren einer der größeren Premium-Hersteller für chinesische Android Smartphones und mit dem Vivo V3 sowie Vivo V3 Max stehen bereits zwei weitere Kandidaten in den Startlöchern. Beide Modelle sollen dabei vor allem durch ihre Geschwindigkeit überzeugen, wie etliche Teaser des Unternehmens verraten. Was unter „schneller als schnell“ bei Vivo zu verstehen ist, verraten wir euch nach dem Break.

Wie schnell die beiden Geräte tatsächlich muss Vivo wohl erst noch unter Beweis stellen. Sicherlich mögen 4 GB RAM gepaart mit 32 GB internem Speicher bei dem Vivo V3 Max alleine nicht für ein schnelles Android Smartphone sprechen, aber den Anspruch auf ein Premium Modell rechtfertigen diese beiden Details in jedem Fall.

Multitasking und das Hantieren mit mehreren offenen Apps im Hintergrund dürfte damit zumindest kein Problem darstellen. In welchen Punkten sich das V3 Max vom einfachen V3 unterscheidet lässt sich an dieser Stelle nur spekulieren. Denkbar wären nur 3 GB RAM und 16 GB interner Speicher.

Vivo V3 und V3 Max im Geschwindigkeitsrausch

Spannender wird es da bei den anderen Dingen, die Vivo zum Vivo V3 und Vivo V3 Max verraten hat. Denn beide Modelle unterstützen das beliebte Quick Charging, welches im Fall der beiden Vivo-Smartphones bei nur 5 Minuten des Aufladens schon wieder über 2 Stunden an Musik ermöglichen soll. Dies spricht entweder für Quick Charge 3.0 von Qualcomm und damit für einen Snapdragon 820 Quad-Core-Prozessor, oder Vivo hat eine eigene Quick-Charge-Lösung entwickelt ähnlich OPPO mit seiner VOOC-Technologie. Würde zumindest Sinn machen, da Vivo als auch OPPO zum chinesischen Elektronikkonzern BBK gehören.
Außerdem unterstützen beide Smartphones HiFi-Audio dank eines dedizierten HiFi-Audio-Chips.

Hellhörig wird man auch bei der Kamera des Vivo V3 und Vivo V3 Max. In nicht einmal einer Sekunde soll diese Einsatzbereit sein und das Fokussieren des aufzunehmenden Objektes soll auch mit gerade mal 0,2 Sekunden dank Phasenerkennung.
Alles in Allem also zwei wirklich sehr schnelle Android Smartphones, die einige Käufer finden dürften.

Noch einige offene Fragen

Zum Rest der verbauten Technik ist allerdings bisher nicht das geringste bekannt. Sprich wie groß der Akku ist, ob dieser fest verbaut wird, wie hochauflösend das Display sein wird, wie viele Megapixel die Kamera bietet und all die anderen für gewöhnlich wichtigen Details.

Auch wann diese zwei Android Smartphones überhaupt offiziell vorgestellt werden sollen ist ein weiteres Geheimnis von Vivo. Fakt ist aber, dass mit den vier Teasern zum Vivo V3 und V3 Max das Interesse an den Geräten selbst geweckt ist.

Zumal in einem anderen Leak von der Rückseite der Geräte gesprochen wird, dass das Gehäuse aus Metall sein wird – gewissermaßen ein Mindeststandard in der Oberklasse mittlerweile – und einen Fingerabdruck-Sensor besitzt. Wenn man von den bisherigen Teasern ausgehen darf, dann wird auch die Erkennung des Fingerabdruckes enorm schnell im Vergleich zur Konkurrenz erfolgen. Außerdem darf man durch das Metallgehäuse davon ausgehen, dass kein Wireless Charging unterstützt wird.

Jedoch kann man bereits an dieser Stelle wieder sagen, dass das Vivo V3 und Vivo V3 Max ausschließlich in China verkauft werden. Wer eines der beiden Geräte haben will, wird um einen Importhändler nicht drum herum kommen.

[Quellen: AndroidAuthority]

The following two tabs change content below.
Mann mit Bart und Faible für Smartphones und Tablets jeder Plattform, doch eindeutig bekennender Androidliebhaber.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*


210 Abfragen in 0,520 Sekunden