Apple iPhone 11 Pro (Max): Etwas Grünstich gefällig?

Allen Anschein nach sind Samsung und OnePlus nicht die einzigen Smartphone-Hersteller, die aktuell über ein Display-Probleme klagen. Mit dem iOS-Update auf die Version 13.4.1 klagen Besitzer eines Apple iPhone 11 Pro und 11 Pro Max über einen Grünstich im OLED-Display.

Zuletzt berichteten wir über einen Grünstich und „Black Crush“ beim 120-Hertz-OLED-Display des OnePlus 8 Pro. Aber auch Samsung schien von dem Problem betroffen, dass einen unschöne grüne Färbung zufolge hat. Wenngleich unser Samsung Galaxy S20 Ultra davon nicht betroffen schien (zum Test). Interessanterweise schien es sich hier um einen reinen Softwarefehler zu handeln, der zum größten Teil durch ein Update behoben werden konnte.

Bei dem Apple iPhone 11 Pro (Max) wächst der Grünstich

Gleiches scheint sich nun auch bei Apple abzuspielen. Denn wie immer mehr User auf dem Social-News-Aggregator Reddit und dem MacRumor-Forum mitteilen, zeigt sich der Grünstich erst seit dem Update auf die Version 13.4.1. Hauptsächlich melden sich bis dato Nutzer des Apple iPhone 11 Pro und iPhone 11 Pro Max.

Es gibt aber auch Probleme bei dem iPhone X, was den Fehler zumindest auf ein OLED-Display wie bei Samsung und OnePlus eingrenzt. Das wurde auch von anderer Seite bestätigt, wo bereits durch Apple das „Super Retina XDR“-Panel ausgetauscht wurde, der Fehler aber weiterhin bestand.

Apple hält sich mit einem Anerkenntnis des Fehler zurück. Meldet sich bekanntermaßen überhaupt nicht zu dem Problem. Verständlich, da auch das iOS-Update auf die Version 13.5.1 das Display-Problem nicht gefixed hat.

Grünstich nur kurz nach dem Einschalten

Einige Nutzer berichten, dass der Grünstich nur beim Einschalten des iPhone besonders hoch ist, sich aber im Laufe der Nutzung, beziehungsweise nach dem Entsperren sozusagen dimmt. Bleibt also nur zu hoffen, dass Cupertino den Grünstich im Apple iPhone 11 Pro (Max) ernst nimmt und mit dem nächsten Update auf die Version 13.5.5 das Problem endgültig beseitigt.

[Quelle: Reddit]

Beitrag teilen:

MaTT

Schon immer ein Kind der kreativen Künste hat MaTT nun nach einer 15-jährigen Karriere als Musikproduzent die Liebe zur Videoproduktion gefunden. Android in seiner Individualität begeisterte MaTT schon von Beginn an, wie einige Arbeiten aus dem Jahre 2006 und folgend, heute noch bei den XDA Developers Zeugnis tragen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

shares