Apple iPhone 12 Mini: Kleine Smartphones verkaufen sich deutlich schlechter

Kaum zu glauben, haben wir uns nicht immer ein kompaktes Smartphone mit Flaggschiff-Ausstattung gewünscht? Das Apple iPhone 12 Mini ist seit langem mal wieder ein solcher Kandidat. Doch Analysten zufolge verkauft sich der 5,4 Zoll kleine „Zwerg“ bedeutend schlechter als seine großen Kollegen.

 

In den USA ist das Apple iPhone 12 Mini bislang kein Erfolg

Was haben wir Sony nicht geradewegs angefleht das Xperia Compact wieder neu aufzulegen. Ein kleines Gehäuse, also zumindest das was man heutzutage überhaupt noch klein nennen kann und Flaggschiff-Technik an Bord. Wir haben es sogar als Rettung aus der Krise bezeichnet. Doch Sony war immer der Meinung, dass für ein solches Smartphone keine Nachfrage besteht. Dann kam Cupertino um die Ecke und präsentierte uns am 13. Oktober 2020 das Apple iPhone 12 Mini. Nach dem Erfolg der Wiederauflage des iPhone SE im Grunde eine Gelddruckmaschine. Doch laut den Kollegen von „PCMag“ und den Analysen von Wave 7 Research, zeigt die Realität ein komplett anderes Ergebnis. Alle drei US-Netzbetreiber sind sich einig: Das Apple iPhone 12 Mini bietet die schwächste Nachfrage aller aktuellen Apple iPhones.

Gerade einmal vier bis fünf Prozent des Umsatzes seien dem kleinen iPhone mit einem 5,4 Zoll großem Display zuzurechnen. Der Verkaufsschlager, das Apple iPhone 12 mit identischer Technik, 100 Euro teurer und einem 6,1 Zoll großem Display hingegen bietet einen Verkaufsanteil von 24 bis 33 Prozent aller iPhones. Der Statistikanbieters Flurry Analytics bestätigt diese Zahlen nicht nur, sondern behauptet, dass das Apple iPhone 12 Mini den schlechtesten Verkaufsstart seit den vergangenen zwei Jahren hingelegt hat. Wohlbemerkt, dass es sich hier um die Verkaufszahlen aus den USA handelt.

Verkaufen sich kleine Smartphones wirklich schlechter?

Sollten wir mit unserer Einschätzung so sehr daneben liegen? Nun zum einen handelt es sich hier um die Zahlen aus den USA. In Europa sind kleine Smartphones tatsächlich beliebter. Weiterhin hat das 12 Mini (ab 780 Euro bei Amazon*) mit dem iPhone SE 2020 einen starken Konkurrenten. Gerade wenn der Preis eine Rolle spielt, entscheiden sich viele Kunden eher für die knapp 300 Euro günstigere Neuauflage des SE. Weiterhin spielt der in den Tests meist schlecht bewertete 2.227 mAh „schwache“ Akku für viele Kunden eine große Rolle. Das iPhone 12 (Pro) steht mit 2.815 mAh schon deutlich besser da.

Schlussendlich bleibt abzuwarten wie sich der Gesamtverkauf des „kleinen“ iPhone 12 weiterentwickelt und was die Zahlen aus Europa, beziehungsweise Deutschland sagen.

[Quelle: Flurry Analytics | via PCMag]
*Hinweis: Der Artikel beinhaltet Affiliate-Links zu Händlern. Bei einem Kauf eines Geräts über einen solchen Link unterstützt ihr GO2mobile. Für euch entstehen dabei keine zusätzlichen Kosten.

Beitrag teilen:

MaTT

Schon immer ein Kind der kreativen Künste hat MaTT nun nach einer 15-jährigen Karriere als Musikproduzent die Liebe zur Videoproduktion gefunden. Android in seiner Individualität begeisterte MaTT schon von Beginn an, wie einige Arbeiten aus dem Jahre 2006 und folgend, heute noch bei den XDA Developers Zeugnis tragen.

1 Gedanke zu „Apple iPhone 12 Mini: Kleine Smartphones verkaufen sich deutlich schlechter

  • 2. Januar 2021 um 13:43
    Permalink

    mit Android sofort. Apple nein!

    Antwort

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

shares