Apple iPhone 12 mit altem Qualcomm-Modem

Die jüngst vorgestellte Apple iPhone 12 Serie ist das neueste und schnellste was Cupertino aktuell an iOS-Smartphones zu bieten hat. Und wenngleich der neue Apple A14 Bionic Chip mit Neural Engine zu den modernsten im 5-Nanometer-Prozess gefertigten SoCs gehört, so ist es das heftig umworbene 5G-Modem nicht. Eher im Gegenteil. Apple verbaut ein altes Qualcomm-Modem für den schnellen LTE-Support.

Apple iPhone 12 „nur“ mit X55-Modem ausgestattet

Vier neue iPhone 12 Modelle hat uns Apple-CEO Tim Cook am 13. Oktober Abends mit Hilfe seiner Kollegen und Mitarbeitern präsentiert. Dabei viel auf, dass das Unternehmen der schnellen LTE-5G-Unterstützung großen Wert beimisst. Nicht nur dass sich im Nachhinein bestätigt hat, dass dieser bei Betrieb zweier SIM-Karten gar nicht mehr funktioniert – nein – Apple verbaut auch ein altes Qualcomm-Modem von Dezember 2018. Wie nun ein erstes Teardown-Video bestätigt, handelt es sich dabei um das X55-5G-Modem von Qualcomm, anstelle dem aktuellen und deutlich performanteren  X60-5G-Modem. Unter normalen Umständen würde ich vermuten, dass man in Cupertino ein paar Cents sparen wollte. Andersherum sprechen wir hier von Apple, die sich nicht gerade einen Namen als Billigheimer gemacht haben.

Apple ist von jeher dafür bekannt, mit technischen Daten bei denen sie im Vergleich zu anderen Android-Smartphones nicht so gut dastehen, diese zu verheimlichen. Das ist gern die Größe des Arbeitsspeichers als auch die Kapazität des Akkus. Beides offenbart uns das Video ebenfalls. In Sachen Arbeitsspeicher sind es bei dem iPhone 12 und 12 Mini 4 GB an RAM und die Pro-Modelle bieten jeweils 6 GB RAM.

Neben dem Arbeitsspeicher erfahren wir auch die Akku-Kapazität

Beim Thema Akku-Kapazität haben wir zumindest den Wert des Hauptdarstellers, dem Apple iPhone 12 in Pazifikblau, mit 2.815 mAh. Da wird so manchen Android-Nutzer die Kinnlade aufklappen. Mit solchen Werten gibt man sich nicht einmal in der Einsteigerklasse ab. Zwischen 4.000 und 5.000 mAh gehört hier heutzutage zum guten Ton. Auf der anderen Seite muss man aber auch den Apple-Entwicklern ein „Chapeau!“ zurufen, dass sie es dennoch schaffen, die nahezu gleichen Laufzeiten mit nur einer Akku-Ladung zu gewähren.

Generell zeigt sich in dem Teardown-Video, dass Apple viele Bauteile wie den Lautsprecher, Vibrationsmotor (Taptic Engine) und das OLED-Display kleiner und dünner gearbeitet hat. Das bringt allgemein einen Gewichtsverlust und mehr Platz für andere Dinge. Ist wie beim Rennsport. Ganz am Ende des Videos ebenfalls schön zu erkennen, die neue Ladespule für kabelloses Laden und dem Ring aus Magneten für den das neue MagSafe-Zubehör.

Apple iPhone 12 Mini

Ab morgen können auch wir in Deutschland uns das Apple iPhone 12 und iPhone 12 Pro im Apple Store unseres Vertrauens kaufen.

[Quelle: Hic Tech | via DuanRui]

Beitrag teilen:

MaTT

Schon immer ein Kind der kreativen Künste hat MaTT nun nach einer 15-jährigen Karriere als Musikproduzent die Liebe zur Videoproduktion gefunden. Android in seiner Individualität begeisterte MaTT schon von Beginn an, wie einige Arbeiten aus dem Jahre 2006 und folgend, heute noch bei den XDA Developers Zeugnis tragen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

shares