Apple iPhone 12 Pro und 12 Pro Max sind offiziell

Nachdem wir euch heute Vormittag das iPhone 12 und 12 Mini ausführlich vorgestellt haben, sind wir euch noch das Apple iPhone 12 Pro und 12 Pro Max schuldig. Wie heißt es so schön: Das Beste zum Schluss. Wollen wir doch einmal im Detail schauen, was Apple-CEO Tim Cook uns ab 1.120 Euro so zu bieten hat.

Es ist vollbracht – 4 neue iPhone-12-Modelle sind offiziell

Wie bereits schon im Vorfeld heftig spekuliert, hatte Apple-CEO Tim Cook gestern Abend neben dem HomePod Mini die vier neuen iPhones live (oder auch nicht) aus dem Apple Park vorgestellt. In diesem Beitrag widmen wir uns den „Flaggschiff“-Smartphones bei Apple, denn die „Mittelklasse“ hatten wir ja heute schon thematisiert. Das Apple iPhone 12 Pro und 12 Pro Max wird es in einer 128, 256 und 512 GB-Version geben (nicht erweiterbar). Die Preise starten wie im Abstract bereits erwähnt, bei 1.120 Euro für das 12 Pro und 1.217,50 Euro für das 12 Pro Max. Auch hier unterschiedliche Verfügbarkeit. Das „kleinere“ Pro erscheint am 23. Oktober und das Max am 13. November. Also deckungsgleich mit den „Standard“-iPhone 12-Modellen.

Apple iPhone 12 Pro

Neues und zugleich bekanntes Design

Auch hier gibt es das gleiche Design wie bei der „Mittelklasse“. Jedoch anstelle des kantigen Aluminium-Rand gibt es hier Edelstahl. Farblich bietet Apple dem Kunden die Wahl zwischen Graphit, Silber, Gold und Pazifikblau. Was ich persönlich besonders gut finde ist, dass Apple in allen vier Modellen der 12er Serie den neuesten und schnellsten Prozessor verbaut. Das ist aktuell ein Apple A14 Bionic SoC (System on a Chip) inklusive der Neural Engine. Der wurde uns aber bereits schon vergangenen Monat im Apple iPad Air der 4. Generation vorgestellt.

Apple iPhone 12 Pro

Der Chipsatz wird im 5-Nanometer-Prozess gefertigt, wozu aktuell nur TSMC in der Lage ist. Ihm zur Seite stehen vermutlich 6 GB an Arbeitsspeicher. Wie bei der Angabe zur Akku-Kapazität, macht Apple auch aus der RAM-Größe ein Geheimnis.

Auch hier gibt es ein Super Retina XDR Display, welches durch ein „Ceramic Shield“ Glas von Corning geschützt wird. Interessant wäre hier einmal den Unterschied zu dem neuesten Corning Gorilla Glass Victus zu erfahren. Die Diagonalen betragen nun 6,1 Zoll beim 12 Pro und 6,7 Zoll beim 12 Pro Max. Dennoch ist der Größenunterschied zum Vorgänger dem iPhone 11 Pro (zum Test) nur marginal.

Das Apple iPhone 12 Pro hat wieder 3 Optiken

Der wohl markanteste Unterschied zu den „non-Pro“-Modellen ist die Hauptkamera. Nach wie vor gibt es oben links ein viereckiges Kamera-Array. Nur ist das deutlich besser bestückt. Drei anstelle zwei 12-Megapixel-Sensoren. Neben dem Weit- und ein Ultra-Weitwinkel-Objektiv gibt es noch ein Telefoto-Objektiv. Weiterhin finden wir in der Pro-Kamera Deep Fusion (Neural Engine Lichtmessung) und einen LiDAR Scanner für Augmented Reality (Tiefenscanner). Später soll auch noch Apple ProRAW via Update folgen. Große Aufmerksamkeit richtete Apple bei der Präsentation auf das Video-Feature „Dolby Vision“.

MagSafe is comming to iPhone 12

Ebenfalls ein Highlight des gestrigen Abends ist die Tatsache, dass MagSafe auch auf dem iPhone verfügbar wird. Sprich das iPhone hat nun Magnete auf der Rückseite verbaut, die mit optional erhältlichen Zubehör interagieren. Darunter ein Ladegerät mit 15 Watt oder einem Duo-Charger, der das iPhone und eine Apple Watch gleichzeitig Laden kann, bis hin zu einer einfachen Tasche für Kreditkarten. Apple gibt an, dass diese vor den Magneten des Apple iPhone 12 geschützt seien. Apple war schon immer Meister in Sachen Zubehör und hier erschließen sich viele neue Möglichkeiten.

Auch die Gerüchte zu dem fehlenden Netzteil in dem Lieferumfang bestätigen sich aus ökologischen Gründen. Dadurch wird auch die Verpackung dünner. Ein Kabel ist jedoch dabei. Im kalifornischen Cupertino arbeitet man CO2-neutral und hat sich bis 2030 das Ziel gesetzt, ohne Klima-Einfluss produzieren zu können. Das kann man in einem Land, wo durch den amtierenden Präsidenten auf die Umwelt ******* wird, ruhig einmal umfassend erwähnen. Weitere Infos entnehmt ihr aus unserer übersichtlichen Tabelle.

Apple iPhone 12 Pro

Technische Daten des Apple iPhone 12 Pro und 12 Pro Max

Technische Daten 12 Pro 12 Pro Max
Display 6,1 Zoll OLED
2.532 x 1.170 Pixel bei 460 ppi
Super Retina XDR Display
Corning Ceramic Shield
HDR, True Tone und P3 Farbraum
Haptic Touch
6,7 Zoll OLED
2.778 x 1.284 Pixel bei 458 ppi
Super Retina XDR Display
Corning Ceramic Shield
HDR, True Tone und P3 Farbraum
Haptic Touch
Helligkeit 800 Nits maximale typische Helligkeit,
1.200 Nits maximale Helligkeit (HDR)
800 Nits maximale typische Helligkeit,
1.200 Nits maximale Helligkeit (HDR)
Prozessor Apple A14 Bionic (5nm)
2x Performance-Kerne (Firestorm)
4x Stromsparkerne (Icestorm)
16x Kerne Neural-Engine
GPU 4x Kerne
manufactured by TSMC
Apple A14 Bionic (5nm)
2x Performance-Kerne (Firestorm)
4x Stromsparkerne (Icestorm)
16x Kerne Neural-Engine
GPU 4x Kerne
manufactured by TSMC
RAM 6 GB (vermutlich) 6 GB (vermutlich)
Speicher 128, 256, 512 GB
(nicht erweiterbar durch microSD-Card)
128, 256, 512 GB
(nicht erweiterbar durch microSD-Card)
Anschlüsse Lightning, Keine 3,5 mm Buchse Lightning, Keine 3,5 mm Buchse
Drahtlos LTE mit 4×4 MIMO und LAA
WLAN 6 (802.11ax) mit 2×2 MIMO
Bluetooth 5.0
NFC mit Lesemodus
GPS, GLONASS, Galileo, QZSS und BeiDou
LTE mit 4×4 MIMO und LAA
WLAN 6 (802.11ax) mit 2×2 MIMO
Bluetooth 5.0
NFC mit Lesemodus
GPS, GLONASS, Galileo, QZSS und BeiDou
LTE 4G / 5G 4G / 5G
Kamera 12 MP (Weitwinkel, f/1.6, OIS)
12 MP (Ultraweitwinkel, f/2.4, 120°)
12 MP (Telefoto, f/2.0)
Objektiv­-Ab­deckung aus Saphirkristall
2x optisches Einzoomen, 2x optisches Auszoomen, 4x optischer Zoombereich
Bis zu 10x digitaler Zoom
LiDAR Scanner
4K Videoaufnahme bis zu 60 fps
Dolby Vision
Cinematic Video-Stabilisierung
12 MP (Weitwinkel, f/1.6, OIS)
12 MP (Ultraweitwinkel, f/2.4, 120°)
12 MP (Telefoto, f/2.2)
Objektiv-Ab­deckung aus Saphirkristall
2,5x optisches Einzoomen, 2x optisches Auszoomen, 5x optischer Zoombereich
Bis zu 12x digitaler Zoom
LiDAR Scanner
4K Videoaufnahme bis zu 60 fps
Dolby Vision
Cinematic Video­-Stabilisierung
Frontkamera 12 MP (f/2.2) 12 MP (f/2.2)
Abmessungen 146,7 x 71,5 x 7,4 mm 160,8 x 78,1 x 7,4 mm
Gewicht 187 Gramm 226 Gramm
Gehäuse Glas / Edelstahlrahmen Glas / Edelstahlrahmen
Akku Keine Angaben zu der mAh
Video-Wiedergabe bis zu 17 Std.
Kabelloses Laden bis zu 15 W mit MagSafe
Kabelloses Laden bis zu 7,5 W mit Qi
Schnelles Aufladen bis zu 50% in 30 Minuten mit 20W-Netzteil
Keine Angaben zu der mAh
Video-Wiedergabe bis zu 17 Std.
Kabelloses Laden bis zu 15 W mit MagSafe
Kabelloses Laden bis zu 7,5 W mit Qi
Schnelles Aufladen bis zu 50% in 30 Minuten mit 20W-Netzteil
Betriebssystem iOS 14.1 iOS 14.1
Sonstiges Dual SIM (Nano‑SIM und eSIM)
Stereo-Lautsprecher
IP68 klassifiziert (bis zu 6 Meter für bis zu 30 Minuten)
Kein Netzteil und kein In-Ear-Kopfhörer im Lieferumfang
USB‑C auf Lightning Kabel liegt bei
Dual SIM (Nano‑SIM und eSIM)
Stereo-Lautsprecher
IP68 klassifiziert (bis zu 6 Meter für bis zu 30 Minuten)
Kein Netzteil und kein In-Ear-Kopfhörer im Lieferumfang
USB‑C auf Lightning Kabel liegt bei
Farben Silber,
Graphit,
Gold und
Pazifikblau
Silber,
Graphit,
Gold und
Pazifikblau
UVP 1.120 Euro 128 GB
1.237 Euro 256 GB
1.461,20 Euro 512 GB
Vorbestellbar ab 16/10/20
Lieferbar ab 23/10/20
1.217,50 Euro 128 GB
1.334,45 Euro 256 GB
1.558,65 Euro 512 GB
Vorbestellbar ab 06/11/20
Lieferbar ab 13/11/20
[Quelle: Apple]

Beitrag teilen:

MaTT

Schon immer ein Kind der kreativen Künste hat MaTT nun nach einer 15-jährigen Karriere als Musikproduzent die Liebe zur Videoproduktion gefunden. Android in seiner Individualität begeisterte MaTT schon von Beginn an, wie einige Arbeiten aus dem Jahre 2006 und folgend, heute noch bei den XDA Developers Zeugnis tragen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

shares