Apple iPhone SE 3: iPhone-Einsteiger erhält in Kürze einen Nachfolger

Apple hatte im April 2020 das preiswerte iPhone SE der zweiten Generation vorgestellt. Einem Release des Apple iPhone SE 3 steht insofern nichts im Wege. Japanischen Medienberichten zufolge soll bereits in wenigen Wochen eben genau jenes iPhone für Einsteiger gemeinsam mit den iPods Pro 2 offiziell erscheinen.

 

Apple iPhone SE 3 und iPods Pro 2 im April?

Die japanische Internetseite Mac Otakara will durch chinesische Zulieferer erfahren haben, dass die Produktion zu dem Apple iPhone SE 3 angelaufen sei. Die Präsentation soll für April 2021 geplant sein, was dann im Grunde ein Jahr nach der Vorstellung des SE der zweiten Generation wäre. COVID-19 bedingt war die endgültige Präsentation des 4,7 Zoll „kleinen“ Einsteiger-iPhone dann doch ein wenig überraschend und nur digital.

In der Vergangenheit war die Zuverlässigkeit der Vorhersagen von den japanische Kollegen eher durchschnittlich. Da außer dem möglichen Release-Termin keinerlei zusätzliche Informationen erfolgte, sollte die Meldung mit einer gewissen Skepsis aufgenommen werden. Prinzipiell ausschließen wollen wir diesen Schritt jedoch nicht.

Apple iPhone SE 2020

Vermutlich wird man an dem Konzept des kleinen LCD-Panel festhalten. Während im iPhone SE 2020 bereits mit dem Apple A13 Bionic Chip samt Neural Engine der 3. Generation der neueste SoC (System on a Chip) verbaut wurde, können wir wohl für das SE 3rd. Gen. mit einem Apple A14 rechnen. Ob auch an einem Home-Button festgehalten wird, gilt eher als unwahrscheinlich.

iPhone Mini ist kein Verkaufsschlager

Gegen dieses Gerücht würde sprechen, dass die Verkaufszahlen eine andere Sprache sprechen. Denn die im Oktober präsentierte Apple iPhone 12 Serie, bestehend aus dem iPhone 12 , 12 Mini und iPhone 12 Pro und 12 Pro Max, legt das Mini den schlechtesten Verkaufsstart seit zwei Jahren hin.

Hier wird aber vermutlich die geringe Preisdifferenz des Mini gegenüber dem iPhone 12 ausschlaggebend sein. Denn den iPhone-Einsteiger SE 2020 gibt es bereits ab 479 Euro – das iPhone 12 hingegen ab 799 Euro.

[Quelle: Mac Otakara]

Beitrag teilen:

MaTT

Schon immer ein Kind der kreativen Künste hat MaTT nun nach einer 15-jährigen Karriere als Musikproduzent die Liebe zur Videoproduktion gefunden. Android in seiner Individualität begeisterte MaTT schon von Beginn an, wie einige Arbeiten aus dem Jahre 2006 und folgend, heute noch bei den XDA Developers Zeugnis tragen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

shares