Asus ROG Phone 6D und 6D Ultimate kommen am 19. September

Anfang Juli hat uns der taiwanische Konzern die ROG Phone Series 6 präsentiert. Nun gibt der Konzern via Twitter bekannt, mit dem Asus ROG Phone 6D und 6D Ultimate zwei weitere Gaming-Boliden am 19. September global vorzustellen. Man spricht von einem simultanen Online-Event in New York, Taipeh und Berlin. Die bis dato bekannten Veränderungen dürften überraschen.

 

Bereits am 19/09/22 kommen das Asus ROG Phone 6D und 6D Ultimate

Ihr erinnert euch noch wie wir Anfang Juli Asus regelrecht in den Himmel gelobt haben, da nach den 13 unterschiedlichen Gaming-Smartphones im vergangenen Jahr, man 2022 sich doch tatsächlich auf gerade einmal zwei Modelle besonnen hatte. Doch zu früh gefreut würde ich mal behaupten. Denn nun hat der taiwanische Computer-Spezialist die Republik der Gamer für den 19. September 14:00 Uhr (deutscher Zeit) zusammen getrommelt. Man macht gar kein Geheimnis draus, dass man uns an jenem Montag weltweit das Asus ROG Phone 6D und 6D Ultimate präsentieren möchte.

Ebenfalls gibt man instant bekannt, das sich hinter dem „D“ der MediaTek Dimensity 9000+ Octa-Core-Prozessor verbirgt. Praktisch ein noch nicht vorgestellter Flaggschiff-Prozessor des taiwanischen fabriklosen Chip-Herstellers. Klar, dass man hier seinen Lands-Männern und -Frauen unter die Arme greifen will. Aber der Launch-Event findet nicht ausschließlich in Asien, sondern eben auch in den USA und Deutschland statt. Vermutlich ein simultan übertragener Video-Stream der dennoch in einer entsprechenden Vorort-Location mit Pressevertretern abgehalten wird, sodass die Gaming-Smartphones direkt vor Ort getestet und anschließend viral gehen können.

Die Unterschiede werden vermutlich gar nicht so groß sein

Asus ROG Phone 6D und 6D Ultimate

Tatsächlich endet hier auch schon unser Wissen zu den beiden neuen Modellen, wenn uns da nicht der weltbekannte Tippgeber Evan Blass mit zwei hochauflösenden Bildern unter die Arme greifen würde. Diese sollen nun das Asus ROG Phone 6D und 6D Ultimate zeigen. Und es scheint sich deckungsgleich den im Juli präsentierten ROG-Modellen zu verhalten. Nur das diese eben einen Snapdragon 8+ Gen 1 SoC (System on a Chip) von Qualcomm verbaut haben. Aber die optische Ähnlichkeit ist schon frappierend. Im Grunde ist nur der Unterschied in den rückseitigen Anzeigen zu definieren. Im Basis-Modell handelt es sich um ein beleuchtetes Logo und im Plus- aka Ultimate-Modell ist es ein echtes Display.

Wenngleich die Zusatzbezeichnung „Ultimate“ noch einmal eine Steigerung zum „Pro“ suggeriert. Speichertechnisch greift Asus ja gewöhnlich in die Vollen. Wir werden uns wohl noch ein wenig gedulden müssen. Mit Sicherheit gibt es aber noch vor dem 19. September weitere Infos.

[Quelle: Evan Blass | via 91mobiles]

Leistungsstärkste Asus ROG Phone 6 Series ist offiziell

Beitrag teilen:

MaTT

Schon immer ein Kind der kreativen Künste hat MaTT nun nach einer 15-jährigen Karriere als Musikproduzent die Liebe zur Videoproduktion gefunden. Android in seiner Individualität begeisterte MaTT schon von Beginn an, wie einige Arbeiten aus dem Jahre 2006 und folgend, heute noch bei den XDA Developers Zeugnis tragen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.