13 neue Asus ROG Phone 5s Modelle: Wer kann – der kann!

Es war klar, dass der taiwanische Konzern ASUSTeK Computer die Präsentation des neuen Qualcomm 888 Plus SoC nicht so ohne weiteres hinnehmen kann. Und so hat man sich kurzerhand dazu entschlossen, das aktuelle Gaming-Smartphone noch einmal mit 13 (in Worten Dreizehn) weiteren Modellen zu versehen, welche alle mit der Bezeichnung Asus ROG Phone 5s beginnen. Was es mit der überschwänglichen Produktvielfalt auf sich hat, klären wir im folgenden Beitrag.

 

Als das aktuelle Asus Flaggschiff kann je nach Betrachter das ROG Phone 5 Gaming-Smartphone oder das Asus Zenfone 8 angesehen werden. Beide Android-Smartphones haben eines gemeinsam: sie haben einen Snapdragon 888 Octa-Core-Prozessor verbaut. Doch wie wir spätestens seit der Präsentation des Xiaomi Mix 4 (das Mi lässt man jetzt weg) und der Honor Magic3 Serie wissen, ist der schnellste Qualcomm-SoC (System on a Chip) aktuell ein Snapdragon 888 Plus. Zumindest solang, bis später im Jahr noch der Snapdragon 898, beziehungsweise Snapdragon 895 erscheint. Bei der Bezeichnung ist man sich noch nicht so sicher.

Snapdragon 888 Plus

Neue Referenz ist das Asus ROG Phone 5s Pro

Das scheint dem taiwanischen Smartphone- und Computer-Hersteller nicht so ganz zu gefallen, sodass man gleich einmal 13 neue Asus ROG Phone 5s Modelle ins Rennen geschickt hat. Preislich lässt man sich bei Asus nicht gern in die Karten schauen. Genauso wenig was einen Verkaufsstart anbelangt. Das kennt man aber aus deutscher Sicht bereits hinlänglich. Die Ausstattung hingegen unterscheidet sich zu dem ROG Phone 5 nur marginal. Neben der eben thematisierten schnelleren CPU (Central Processing Unit), scheinen auch die unterschiedlichen Speicherkonfigurationen zu der unübersichtlichen Auswahl zu führen. So ist im Grunde von 8 GB LPDDR5 RAM und 128 GB UFS3.1 Speicher hoch bis zu 18 GB Arbeits- und 512 GB internen Programmspeicher wirklich alles dabei.

Asus ROG Phone 5s Pro

Außer einem Snapdragon 888 Plus hat sich nicht viel geändert

Während prinzipiell das 6,78 Zoll große AMOLED-Display mit einer Auflösung von 2.448 x 1.080 Pixel (395 ppi) und einer Bildwiederholrate von 144 Hertz gleich geblieben ist, hat man die Touch-Abtastrate von 300 Hertz auf 360 Hertz angehoben. Eine Veränderung der Touch-Latenz kann jedoch nicht verzeichnet werden. Die ist weiterhin bei 24 Millisekunden. Wie im Übrigen auch die restlichen technischen Daten, wie ein 6.000 mAh starker Akku, welcher bis zu 65 Watt entsprechend schnell aufgeladen werden kann. Fotos werden weiterhin mit der 64-Megapixel (IMX686, f/1,8, AF) auflösenden Triple-Kamera erstellt. Auch sonst hat man das ROG Phone 5 nicht neu erfunden. Auch der schnellere Prozessor würde es gerne sehen, wenn man ihn mit dem optionalen „AeroActive Cooler 5″ auf der Rückseite bis zu 15 Grad runterkühlen würde.

Asus ROG Phone 5s Pro

Sollte uns die deutsche Pressestelle mit neuen Informationen wie Preisen und einem Verkaufsstart informieren, spendieren wir diesem Beitrag natürlich umgehend ein Update.

[Quelle: Asus]

Beitrag teilen:

MaTT

Schon immer ein Kind der kreativen Künste hat MaTT nun nach einer 15-jährigen Karriere als Musikproduzent die Liebe zur Videoproduktion gefunden. Android in seiner Individualität begeisterte MaTT schon von Beginn an, wie einige Arbeiten aus dem Jahre 2006 und folgend, heute noch bei den XDA Developers Zeugnis tragen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.