Asus ZenFone 8 Mini: War der Flip ein Flop?

Asus hat zum 12. Mai zur Präsentation der ZenFone 8-Serie geladen. Und bereits jetzt gerät in den Fokus der Berichterstattung das mögliche Asus ZenFone 8 Mini, welches als eines von drei möglichen Android-Smartphones der Serie gehandelt wird. Viele haben sich gefragt, ob Asus denn die vom Vorgänger bekannte Flip-Kamera wieder verbauen wird. Mit einem aktuellen Teaser gibt der taiwanische Hersteller nun die Antwort auf diese Frage.

 

Asus Launch-Event am 12. Mai 2021

Wir hatten bereits darüber berichtet, dass der taiwanische Konzern inzwischen offiziell zu einem Launch-Event am 12. Mai um 19:00 Uhr deutscher Zeit geladen hat. Unter dem Motto „Big on Performance. Compact in Size.“ im Zusammenhang mit dem großen ZenFone 8 über dem Countdown dürfte die nötige Assoziation schnell hergestellt sein. Es wird wohl unter anderem ein Smartphone geben, welches gegenüber der allgemeinen Konkurrenz besonders klein sein dürfte. Vielleicht ein Asus ZenFone 8 Mini, wie es ja schon etwas länger vermutet wird.

Denn schon damals gab uns der Kernel-Quellcode des Asus ROG Phone 5 Auskunft über mindestens drei neue Modelle der Asus ZenFone 8-Serie. Genauer gesagt drei Smartphones mit der Modellnummer „ZS590KS“ und dem Codenamen „Sake“, das „ZS672KS“, Codename „Picasso“ und ein  „ZS675KW“, Codename „Vodka“. Alle drei potent ausgestattet mit einem Snapdragon 888 Octa-Core-Prozessor. Doch während zwei der drei Smartphones über ein typisches 6,67 Zoll OLED-Panel von Samsung verfügen, sollte es für ein Smartphone mit einer Diagonale von 5,92 Zoll recht „klein“ zugehen. Auch hier eine Auflösung von 2.400 x 1.080 Pixel, bei einer Bildwiederholrate von 120 Hertz. Diese Diagonale kann selbst das Sony Xperia 10 III nicht unterbieten, obwohl es sich mit seinen 6 Zoll alle Mühe gibt.

Asus ZenFone 8 Mini mit Flip-Kamera?

Somit ist das neue Motto von Asus durchaus als indirekte Bestätigung für ein Asus ZenFone 8 Mini oder Compact zu verstehen. Doch alle Welt fragt sich ob der taiwanische Konzern weiter an sein Flip-Kamera-Konzept festhält, was nun mit einem Tweet als beantwortet gilt. Denn dort ist eindeutig oben links eine Punch-Hole für eine Frontkamera zu sehen.

Ein ZenFone 8 Flip oder Pro ist auch nicht ausgeschlossen

Doch ganz so voreilig wäre ich am Ende dann doch nicht. Da wir wie oben erwähnt drei Modelle erwarten, würde ich mir auch durchaus ein Portfolio aus einem Asus ZenFone 8 Mini, ZenFone 8 und ZenFone 8 Flip vorstellen können. Ein 8 Pro wäre noch eine weitere Alternative. Meiner Meinung nach wäre in einem kompakten Smartphone eh nicht der Platz für ein derart schwenkbares Kamera-System, welche für die Front- und Rückseite gleichermaßen verwendet werden könnte. Doch wir haben ja noch mehr als 2 Wochen Zeit. Da werden wir wohl vom Hersteller selbst, als auch einige Leaks noch sehen.

[Quelle: Asus | via GizmoChina]

Beitrag teilen:

MaTT

Schon immer ein Kind der kreativen Künste hat MaTT nun nach einer 15-jährigen Karriere als Musikproduzent die Liebe zur Videoproduktion gefunden. Android in seiner Individualität begeisterte MaTT schon von Beginn an, wie einige Arbeiten aus dem Jahre 2006 und folgend, heute noch bei den XDA Developers Zeugnis tragen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.