Das Google Pixel 4a ist offiziell, verkaufen will der Konzern es jedoch nicht

Findet die „never ending story“ rund um das Google Pixel 4a heute ihr Ende? Nicht bei Google. Zwar hat der Konzern das Google Pixel 4a heute offiziell mit all seinen technischen Daten vorgestellt, verkaufen möchte man uns das Pixel für 349 Euro jedoch erst ab Anfang Oktober. Welch perfider Gedanke da hintersteckt, können wir nur vermuten. Denn zeitgleich gab man auch bekannt, dass im Herbst noch die 5G-Variante des 4a und ein Pixel 5 erscheinen werden.

Okay, war noch irgend etwas unklar im Zusammenhang mit dem Google Pixel 4a, welches laut eigenem Pressebild bereits am Dienstag den 12. Mai vorgestellt werden sollte? Viele Gründe warum es nicht vorgestellt wurde, kennen wir mit der COVID-19-Pandemie, George Floyd und anderen Marketing technischen Erklärungen. Medienvertreter haben das Google-Smartphone bereits seit mehr als drei Monaten in der Redaktion und kennen es inzwischen schon in und auswendig. Für alle anderen hier noch einmal eine tabellarische Übersicht.

Google Pixel 4a

Technische Daten des Google Pixel 4a

Technische Daten Google Pixel 4a
Display 5,81 Zoll OLED
2.340 x 1.080 Pixel bei 443 ppi
Seitenverhältnis 19,5:9
Prozessor Snapdragon 730G Octa-Core
2x ARM Cortex A76 max 2,2 GHz
6x ARM Cortex A55 max 1,8 GHz
Adreno 618 GPU
Speicher 6 GB GB LPDDR4x RAM
128 GB UFS 2.1 interner Speicher
nicht erweiterbar via microSD-Card
Abmessungen 144 x 69,4 x 8,2 mm
143 g
Akku 3.080 mAh
18 Watt FastCharge
Kamera Hauptkamera:
12,2 MP, f/1.7
(Autofokus mit Dual-Pixel-Phasenerkennung, OIS, EIS)
Frontkamera (Punch Hole):
8 MP, f/2.0 (Fixfokus)
Anschlüsse USB Type C, eine 3,5 mm Klinke
Sonstiges 2×2 MIMO, CAT 12 Download, CAT 5 Upload
Dual SIM (1x Nano-SIM, 1x eSIM)
WLAN 2,4 GHz + 5 GHz (802.11 s/b/g/n/ac 2×2 MIMO)
Bluetooth 5.1, NFC
GPS, GLONASS, Galileo, QZSS, Beidou
Stereolautsprecher, Titan-M-Sicherheitschip
Fingerabdruckscanner (auf der Rückseite)
Farben Just Black
Preis und
Verfügbarkeit
349 Euro
10. September vor bestellbar
1. Oktober Verkaufsstart

Vielleicht deutlich interessanter ist der Aspekt, dass Google uns das Smartphone trotz langer Wartezeit nicht verkaufen will. Zumindest nicht gleich. Ab dem 10. September kann das Device für 349 Euro und auch nur in Just Black vorbestellt werden. Ausgeliefert wird ab dem 1. Oktober. So whoot?

Pixel 4a 5G und Pixel 5 folgen zum Verkaufsstart

Dann kommt unter Umständen auch gleich die Erklärung für den Verzug. Denn Google kündigt bereits das Google Pixel 4a 5G und das Google Pixel 5 an. Natürlich ohne weitere technische Daten bekannt zu geben. Dafür gibt es ja schließlich die Leaker. Lediglich einen Preis mit 499 Euro verriet Mountain View für die 5G Variante des heutigen Kandidaten.

Laut Google wird man die beiden anderen Pixel-Smartphones im Herbst vorstellen. Meteorologisch beginnt der Anfang September. Astronomisch am 22. September. Will uns Google unter Umständen gar nicht das Pixel 4a verkaufen. Es fühlt sich ein wenig so an.

[Quelle: Pressemitteilung]

Beitrag teilen:

MaTT

Schon immer ein Kind der kreativen Künste hat MaTT nun nach einer 15-jährigen Karriere als Musikproduzent die Liebe zur Videoproduktion gefunden. Android in seiner Individualität begeisterte MaTT schon von Beginn an, wie einige Arbeiten aus dem Jahre 2006 und folgend, heute noch bei den XDA Developers Zeugnis tragen.

2 Gedanken zu „Das Google Pixel 4a ist offiziell, verkaufen will der Konzern es jedoch nicht

  • 19. August 2020 um 1:13
    Permalink

    Stimmt nicht: „keine 3,5 mm Klinke“

    Antwort
    • 19. August 2020 um 6:15
      Permalink

      Danke, korrigiert!

      Antwort

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

shares