Google I/O 2020: Auch die digitale Ersatzveranstaltung ist abgesagt

Harte Entscheidung: Mountain View hat nun auch die digitale Form der Google I/O 2020 abgesagt. Die Sorge um die Mitarbeiter und deren Gesundheit ist in der aktuellen Situation unverantwortlich.

Das Live-Events aufgrund dem Coronavirus COVID-19 abgesagt werden, ist inzwischen seit dem MWC 2020 bekannt und inzwischen zum Alltag geworden. Viele Hersteller haben sich bis dato alternativ für eine digitale Präsentation entschieden. So auch bei Google, als man die Entwicklerkonferenz Google I/O 2020 Anfang März in San Jose abgesagt hatte. Seinerzeit hieß es, dass man die Veranstaltung auf anderem Wege nachholen werde. Nun gibt es aber über Twitter die endgültige Absage.

Ein Google I/O 2020 Update

Aus Sorge um die Gesundheit und Sicherheit unserer Entwickler, Mitarbeiter und lokalen Gemeinschaften – und im Einklang mit den Anforderungen der örtlichen Regierung in der Bay Area – werden wir leider keine I/O oder eine Veranstaltung in irgendeiner Form in diesem Jahr durchführen. Im Moment ist das Wichtigste was wir alle tun können, unsere Aufmerksamkeit darauf zu richten, den Menschen denen wir gegenüberstehen bei ihren neuen Herausforderungen zu helfen. Wir werden weiterhin alles tun um unseren Gemeinden zu helfen, sicher und informiert in Verbindung zu bleiben. Bitte beachten Sie, dass wir uns weiterhin dazu verpflichten laufende Android-Updates über unseren Entwickler-Blog und den Community-Foren mit Ihnen zu teilen.

Google sagt also nicht nur die Entwicklerkonferenz ersatzlos ab, sondern auch die Veranstaltung im Herbst, wo wir das Pixel 5 und Pixel 5 XL erwartet haben. Bedeutet das nun, dass wir auf Android 11 und das Pixel 4a Smartphone verzichten werden? Nein – mit Sicherheit nicht. Das Smartphone ist bereits fertig und erste Geräte sind auch bereits im Umlauf. So wie es sich anhört, wird es wohl keinen Video-Livestream geben, da Google dafür ebenfalls einige Mitarbeiter bemühen müsste, was der Konzern allen Anschein im Augenblick komplett vermeiden will. In sofern ist ein stiller Release mit einer schriftlichen Pressemitteilung aus dem Home-Office wahrscheinlicher.

[Quelle: Pressemitteilung]

Beitrag teilen:

MaTT

Schon immer ein Kind der kreativen Künste hat MaTT nun nach einer 15-jährigen Karriere als Musikproduzent die Liebe zur Videoproduktion gefunden. Android in seiner Individualität begeisterte MaTT schon von Beginn an, wie einige Arbeiten aus dem Jahre 2006 und folgend, heute noch bei den XDA Developers Zeugnis tragen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

shares