Neue Fotos des Google Pixel 4a: Rückseite bleibt hässlich

Bereits vor ein paar Tagen durften wir uns schon einen ersten Eindruck des Google Pixel 4a Smartphones verschaffen. Heute bestätigen und weitere Fotos einer weiteren Quelle, die Rückseite bleibt hässlich. Warum Mountain View trotz Single-Kamera auf ein derartige Kamera-Warze besteht, muss noch verstanden werden.

Obwohl die Google I/O 2020 bereits aufgrund der aufkommenden Gefahr rund um den Coronavirus  auf unbestimmte Zeit verschoben wurde, sollte die Präsentation des Google Pixel 4a weiterhin am 12. Mai als Video-Livestream stattfinden. Und umso mehr wir uns diesem Termin nähern, desto detaillierter werden die Informationen rund um das „preiswertere“ Google-Smartphone.

Zuletzt durften wir bereits etwas über die technischen Daten, wie einem 5G tauglichen Snapdragon 765,  4 GB RAM und 64 GB internen Speicher erfahren. Wenngleich wir auch auf eine Variante mit 128 GB hoffen, da Google traditionell keinen microSD-Karten-Support bietet. Nun gibt es aufgrund neuer Fotos von Rozetked zwei elementare Dinge bestätigt.

Schicke Front- und hässliche Hauptkamera im Google Pixel 4a

Google wird tatsächlich die Frontkamera im (Punch Hole) 5,81 Zoll großem und leicht gewölbten gOLED-Display unterbringen. Das sorgt für einen schmaleren Rand, was erst einmal positiv zu bewerten ist. Unverständnis erntet das Unternehmen jedoch auf der Rückseite.

Google Pixel 4a

Und ich rede jetzt nicht von dem mittig positionierten Fingerabdrucksensor, was mit Sicherheit auch nicht mehr so ganz 2020 ist. Sei es drum. Denn die Optik wird vielmehr von dem viereckigen und aus dem Kunststoff-Gehäuse ragenden Kamera-Warze getrübt. Nicht das im Google Pixel 4a zwei oder mehr Kameras verbaut wären. Mitnichten. Es ist lediglich eine 12,2 Megapixel auflösende Single-Kamera. Aber auch die Schutzhülle von einem 80er-Jahre Ikea-Sofa gewinnt bei mir keinen Design-Preis. Aber über Geschmack lässt sich ja bekanntlich vortrefflich streiten.

Mit viel Fantasie würde ich den Versuch akzeptieren, damit eine optische Verwandschaft zu dem Google Pixel 4 – dem großen und teuren Bruder herstellen zu wollen. Meiner Meinung nach wäre das aber wirklich nicht nötig gewesen. Was sagt ihr dazu? Gibt es eigentlich dieses Jahr kein Google Pixel 4a XL?

[Quelle: Rozetked | via WinFuture]

Beitrag teilen:

MaTT

Schon immer ein Kind der kreativen Künste hat MaTT nun nach einer 15-jährigen Karriere als Musikproduzent die Liebe zur Videoproduktion gefunden. Android in seiner Individualität begeisterte MaTT schon von Beginn an, wie einige Arbeiten aus dem Jahre 2006 und folgend, heute noch bei den XDA Developers Zeugnis tragen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

shares