Google Pixel 4a zeigt sich auf ersten Fotos

Gestern Abend hatten wir die Gewissheit, dass die Google I/O 2020 sich dieses Jahr vermutlich nur virtuell abspielt. Das beinhaltet auch den Release des Google Pixel 4a Smartphones, welches sich wie auf Zuruf direkt mit ein paar Fotos zeigt. Während bei derartigen Leaks immer ein wenig Misstrauen mitschwingt, deckt sich zumindest das vorliegende Material mit den Render-Bildern aus dem vergangenen Jahr.

Das Google Pixel 4a haben wir zuletzt erfahren stammt wohl nicht mehr aus China, sondern in Zukunft aus Nordvietnam. Das verdanken wir nicht allein dem Coronavirus, aber eine gewisse Beschleunigung des Umzugs ist wohl auch der allgemeinen Gefahr geschuldet. Gestern Abend haben wir erfahren, dass Google überraschend früh die Entwicklerkonferenz für den geplanten 12. Mai abgesagt hat. Traditionell haben wir für die erste Keynote im Shoreline Amphitheatre die Präsentation des Google Pixel 4a erwartet. So wird es vermutlich nun ein Video-Livestream. Passend zum Thema ereilen uns gleich aus unterschiedlichen Quellen Fotos und auch Skizzen zu dem preiswerteren Google-Smartphone.

Google Pixel 4a

Google Pixel 4a komplett aus Kunststoff

Diese sagen uns ein 5,81 Zoll großes und leicht gewölbtes gOLED-Display mit einer Punch-Hole-Kamera oben links im Panel voraus. Das Gehäuse besteht aus Kunststoff und ist 144,2 x 69,5 x 8,2 Millimeter groß. Kein Fingerabdrucksensor unter dem Corning Gorilla Glass 5, sondern ganz traditionell auf der Rückseite. Hier befindet sich euch eine 12,2-Megapixel-Single-Kamera. Ein in meinen Augen störendes und viel zu großes viereckiges herausstehendes Gehäuse für Optik und LED-Blitzlicht gibt es aber dennoch. Vermutlich um die Verwandtschaft zum Google Pixel 4 optisch darzustellen.

Google Pixel 4a

In Sachen Prozessor gehen die Gerüchte auseinander. Die einen vermuten einen Snapdragon 730, es gibt aber auch Meinungen zu einem Snapdragon 765, der dann auch LTE-5G ermöglichen könnte. Weiterhin gehen wir von 4 GB RAM und 64 GB internen Speicher aus. Traditionell ohne Möglichkeit auf Speichererweiterung, weswegen eine Version mit 128 GB interner Speicher auch nicht verkehrt wären.

Und wo ist das Google Pixel 4a XL?

Der 3.300 mAh starke Akku lässt sich ausschließlich über den unteren USB-Type-C-Port laden. Kabelloses Laden (Qi-Technologie) wird nicht unterstützt. Wer die 3,5 Millimeter Audio-Klinkenbuchse unten sucht – diese befindet sich auf der Oberseite. Was wir bis dato komplett vermissen, sind Informationen zu einem Google Pixel 4a XL. Fällt dieses komplett weg? Das Pixel 3a ist im vergangenen Jahr ab 399 US-Dollar gestartet. Mit einem solchen Preis würde ich auch dieses Jahr rechnen.

Google Pixel 4a

[Quelle: Sina Weibo]

Beitrag teilen:

MaTT

Schon immer ein Kind der kreativen Künste hat MaTT nun nach einer 15-jährigen Karriere als Musikproduzent die Liebe zur Videoproduktion gefunden. Android in seiner Individualität begeisterte MaTT schon von Beginn an, wie einige Arbeiten aus dem Jahre 2006 und folgend, heute noch bei den XDA Developers Zeugnis tragen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

shares