Google I/O 2020 ist ebenfalls wegen COVID-19 abgesagt

Im Augenblick geht es Schlag auf Schlag. Eine Präsentation, Vorstellung, Messe und Konferenz nach der anderen wird aufgrund der Gefahr vor dem Coronavirus abgesagt. Nun trifft es die Google I/O 2020. Die Entwicklerkonferenz sollte ursprünglich am 12. Mai 2020 in Mountain View stattfinden.

Auch Google hat sich nun zu der aktuellen Gefahr hin geäußert. Die Google I/O 2020 findet nicht wie geplant drei Tage lang in dem Shoreline Amphitheatre am 12. Mai 2020 statt. Damit folgt das Unternehmen im Grunde dem allgemeinen Trend. Egal ob der Mobile World Congress oder die Facebook Entwicklerkonferenz F8 – niemand will sich und andere der Gefahr ausliefern.

Aufgrund von Bedenken hinsichtlich des Coronavirus (COVID-19) und gemäß den Gesundheitsrichtlinien der CDC , der WHO und anderer Gesundheitsbehörden haben wir beschlossen, das physische Google I/O-Ereignis im Shoreline Amphitheatre abzusagen.

Google I/O 2020 wohl nur virtuell

Alle Gäste, die Tickets gekauft haben, erhalten bis zum 13. März 2020 eine vollständige Rückerstattung. Auch Google denkt darüber nach, die Veranstaltung auf anderem Wege nachzuholen. Vermutlich denkt das Unternehmen über einen virtuellen Event nach. Hierzu soll es in den kommenden Wochen weitere Informationen geben.

Ich bin in der Tat über diese frühe Absage ein wenig verwundert. Bis zu dem ursprünglichen Termin der Google Entwicklerkonferenz sind es noch mehr als zwei Monate. Sollte bis dahin schon Gras über die ganze Sache gewachsen sein?

Zumindest sollte uns die typische Keynote nicht abhanden kommen, da diese unproblematisch durch einen Video-Livestream übertragen werden kann. Erfahrungsgemäß wird hier auch schon das ein oder andere Device vorgestellt. Spontan würde mir hier das Google Pixel 4a einfallen. Mancher Gerüchte zufolge könnten es sogar drei 4a-Modelle werden.

[Quelle: Google]

Beitrag teilen:

MaTT

Schon immer ein Kind der kreativen Künste hat MaTT nun nach einer 15-jährigen Karriere als Musikproduzent die Liebe zur Videoproduktion gefunden. Android in seiner Individualität begeisterte MaTT schon von Beginn an, wie einige Arbeiten aus dem Jahre 2006 und folgend, heute noch bei den XDA Developers Zeugnis tragen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

shares