Facebook cancelt Entwicklerkonferenz F8 wegen Coronavirus

Auch Facebook hat sich anlässlich der Ausbreitung des Coronavirus die Entwicklerkonferenz F8 abgesagt. Ursprünglicher Zeitpunkt der Messe war vom 5. bis zum 6. Mai 2020. Video-Livestreams soll es aber trotzdem geben, so der Veranstalter.

Noch immer hat der Ausbruch des Coronavirus seine Auswirkung auf unser normales Leben. Nicht nur der Mobile World Congress wurde dieses Jahr aufgrund der Gesundheit aller teilnehmenden Personen abgesagt, sondern nun auch die Entwicklerkonferenz F8 von Facebook. Auf dem hauseigenen Blog teilt das Unternehmen wie folgt mit.

Angesichts der wachsenden Besorgnis um COVID-19 haben wir die schwierige Entscheidung getroffen, die persönliche Komponente in von F8 2020 zu streichen. Anstelle des persönlichen F8-Events planen wir andere Möglichkeiten für unsere Community, um durch eine Kombination aus lokal gehosteten Events, Videos und Live-Streaming-Inhalten zusammen zu kommen. Wir werden in den kommenden Wochen weitere Details zu unseren Plänen für die F8 veröffentlichen.

Entwicklerkonferenz findet ohne Publikum statt

Wie immer wollte der Konzern seinen Event in San Jose abhalten. Wie man nun mitteilt will man die „persönliche“ Komponente entfernen. Es wird also wie beim MWC Livestream-Übertragungen geben. Als kleine Entschädigung für den Ort, wird Facebook die Summe von 500.000 US-Dollar an Organisationen zum Gemeinwohl spenden.

Neben einigen anderen Messen die aufgrund des Virus gestrichen oder verschoben wurden, will der Veranstalter der Game Developers Conference (GDC) vom 16. bis zum 20. März in San Francisco an dem Event festhalten. Trotz Absage von Größen wie Epic Games, Electronic Arts, Sony, Unity und Kojima Productions. Hoffentlich wird das nicht am Ende so eine kurzfristige Absage wie beim MWC 2020 in Barcelona. Laut dem Veranstalter GSMA sind dadurch Kosten in Höhe von 500 Millionen Euro entstanden, die Vermutlich nicht von der Versicherung getragen werden.

[Quelle: Facebook]

Beitrag teilen:

MaTT

Schon immer ein Kind der kreativen Künste hat MaTT nun nach einer 15-jährigen Karriere als Musikproduzent die Liebe zur Videoproduktion gefunden. Android in seiner Individualität begeisterte MaTT schon von Beginn an, wie einige Arbeiten aus dem Jahre 2006 und folgend, heute noch bei den XDA Developers Zeugnis tragen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

shares