Das OnePlus 6T wird teurer

Neben Sony gehört auch das BBK-Tochter-Unternehmen OnePlus zu den Smartphone-Hersteller, die ihr Flaggschiff-Modell recht zügig mit einem Nachfolger beglücken. So dürfen wir das OnePlus 6T bereits im Monat Oktober 2018 erwarten.

Einen Snapdragon 855 Octa-Core-Prozessor wird es wohl für das OnePlus 6T nicht werden. Denn der wie der HiSilicon Kirin 980, wird der Snapdragon 855 wird im 7 nm-Verfahren gefertigt und wird zum Ende 2018 offiziell. OnePlus möchte aber bereits im Oktober 2018 sein neuestes Android-Smartphone präsentieren, wie CNET berichtet.

Auch in Sachen Speicher ist das Unternehmen mit maximalen 8 GB RAM und 256 GB internen Programmspeicher aktuell bei dem OnePlus 6 sehr gut aufgestellt. Hauptaugenmerk dürften interessierte Kunden auf den neuen Fingerabdrucksensor setzen, der die Rückseite des Smartphones davon befreit und auf der Front unter das Display-Glas bringen wird. Ähnlich dem Schwester-Unternehmen und ihrem Oppo R17 und R17 Pro, die am 24. August offiziell werden.

OnePlus 6T wird teurer

Ein weiterer großer Schritt ist dem OnePlus-Unternehmen in den USA gelungen. Pete Lau hat als ersten Mobilfunk-Betreiber, der Smartphones von OnePlus vertreiben wird, T-Mobile gewonnen. Leider wird das auch mit einer minimalen Preiserhöhung einhergehen. So soll das günstigste OnePlus 6T ungefähr 550 US-Dollar kosten, also 20 US-Dollar mehr.

[Quelle: CNET]

 

Beitrag teilen:

Lino Bentzin

Hallo, ich bin Lino. Ich studiere Medienwissenschaft an der Humboldt-Universität in Berlin und nutze aktuell ein OnePlus 5 Meine Freundin nutzt ein iPhone 8, sodass ich auch einiges auf dem Gebiet mitbekomme. Mein Hobbys sind neben Technik-Kram, das Kochen, Eishockey, HipHop und die PS4. Ich hoffe euch bei meinen ersten Gehversuchen als Blogger, bei GO2mobile (der ehemaligen android tv Legende), nicht zu enttäuschen. Seid noch ein wenig nachsichtig mit mir!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

shares