Das Samsung Galaxy Note 8 bekommt alles was das S8 nicht bekam

Die Samsung Galaxy Note-Serie gehört zu der Elite an Smartphones, die der Südkoreanische Hersteller zu bieten hat. Die Note-7-Krise ist weitestgehendst überstanden und alle Energie konzentriert sich auf das für den Herbst erwartete Samsung Galaxy Note 8. Einem aktuellen Video eines Note 8 Dummy zufolge, bekommt das Stylus-Phablet all die tollen Sachen, für die bei dem Galaxy S8 (Plus) keine Zeit mehr gewesen war.

Der Fingerabdrucksensor wird unsichtbar

Dazu gehören vor allem und unter anderem der rückseitige Fingerabdrucksensor. Dieser musste aufgrund des großflächigen Infinity Display bei dem Galaxy S8 und Galaxy S8+ auf die Rückseite weichen. Das allein wäre noch nicht so dramatisch gewesen, doch diesen direkt neben die Kamera zu positionieren, ließ viele Kritiker die Nase rümpfen.

Bereits im Vorfeld wurde, wie aktuell auch bei dem Apple iPhone 8, spekuliert das dieser bei dem aktuellen Samsung-Flaggschiff, unsichtbar unter das Display verschwinden soll. Derartige Pläne existierten im Hause Samsung in der Tat, ließen sich aber aufgrund des Zeitmangels nicht realisieren. Davon soll nun das Samsung Galaxy Note 8 profitieren. Denn das Stylus-Phablet soll genau diesen Fingerabdrucksensor auf der Front erhalten.

Samsung Galaxy Note 8 Video

Aus einem bei Sina Weibo aufgetauchtem Video (in schlechter Qualität) ist ein Dummy des Galaxy Note 8 zu sehen, der angeblich auf Basis der original Pläne entstanden sein soll. Darauf erkennt der Zuschauer eine vertikale Dual-Kamera. Ebenfalls ein Punkt, den man sich bereits für das Galaxy S8 und Galaxy S8+ gewünscht hätte.

Für technische Leaks und Benchmarkwerte des Galaxy Note 8 ist es noch ein wenig früh. Doch wir können uns sicher sein, dass neben einem großem Infinity Display mit einer hervorragenden „screen-to-body-ratio“ und einer dezidierten Bixby-Taste, nur das beste an Hardware verbaut ist, was Samsung zu bieten hat. Alles unter dem neuesten hauseigenen Exynos Prozessor (für Europa ein Snapdragon) mit 6 GB RAM und 128 GB internen Programmspeicher, wäre eine Enttäuschung.

[Quelle: PhoneArena]

Beitrag teilen:

Lino Bentzin

Hallo, ich bin Lino. Ich studiere Medienwissenschaft an der Humboldt-Universität in Berlin und nutze aktuell ein OnePlus 3 ohne T. Meine Freundin nutzt ein iPhone 7, sodass ich auch einiges auf dem Gebiet mitbekomme. Mein Hobbys sind neben Technik-Kram, das Kochen, Eishockey, HipHop und die PS4. Ich hoffe euch bei meinen ersten Gehversuchen als Blogger, bei GO2mobile (der ehemaligen android tv Legende), nicht zu enttäuschen. Seit noch ein wenig nachsichtig mit mir!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

shares