Der Xiaomi Mi TV Stick im Detail

Wir haben bereits über den Xiaomi-Event gestern berichtet, der ein wahres Feuerwerk an neuen Produkten für uns bereit hielt. Darunter war auch der neue Mi TV Stick, der durchaus als echte Konkurrenz zu dem Amazon Fire TV Stick und dem noch zu erwartenden Google TV, als Nachfolger des Chromecast Ultra, zu sehen ist. Schauen wir uns doch das 39,99 Euro günstige HDMI-Streaming-Device einmal genauer an.

Xiaomi ist was das Streaming anbelangt kein Neuling auf dem Markt. Schon länger vertreibt das chinesische Unternehmen eine optisch an Apple TV erinnernde Xiaomi Mi Box S* auch in Europa. Mit dem Mi TV Stick hingegen bietet das Unternehmen ein direkten Konkurrenten zu dem Amazon Fire TV Stick oder dem noch zu erwartenden Google TV als Nachfolger des Chromecast Ultra. Den Fire TV als auch der Mi TV Stick gibt es beide in einer 1080p und 4K-Version. Vorgestellt wurde von Xiaomi gestern für Europa erst einmal nur die 1080p-Variante. Vermutlich um vorerst den Verkauf des „kleineren“ Modells primär zu fördern.

Technisch unterscheidet sich der Mi TV Stick von seinem Mitbewerber kaum

Der Xiaomi-Streaming-Stick ist wie sein Mitbewerber-Produkt nahezu identisch ausgestattet. Quad-Core-Prozessor mit einer Mali-450 GPU, 1 GB RAM und 8 GB internen Programmspeicher. Das Xiaomi-Produkt scheint einen etwas höher getakteten SoC (System on a Chip) verbaut zu haben. Eine Speichererweiterung via microSD-Karte war einmal im Gespräch, scheint sich aber nicht durchgesetzt zu haben.

Xiaomi Mi TV Stick

Der vermutlich größte Unterschied ergibt sich durch das verwendete Betriebssystem. Bei Amazon ist es Fire OS, welche auf Basis von Android erstellt wurde, jedoch Zugänge zum Google Play Store verwehrt. Der Mi TV Stick bietet dank Android TV OS in der Version 9.0 den vollen App-Zugang. Somit erspart sich der Nutzer den teilweise umständlichen Umgang mit dem Sideload von *.apk-Dateien, wie beim Fire TV Stick.

Chromecast und Google Assistant inklusive

Ebenfalls ist bei Xiaomi der Chromecast (build in) als auch die Google Assistant Sprachsteuerung integriert. Das wird auch bei einem Blick auf die Fernbedienung deutlich. Hier dominieren neben dem typischen Steuerkreuz oben die Assistant- und unten die Netflix und Amazon-Prime-Video-Taste. Es bleibt abzuwarten welcher der beiden Sticks am Ende des Tages tatsächlich die bessere Wahl ist. Es wäre beispielsweise zu prüfen, in wie weit Magenta TV und Apple TV auf dem Mi Stick verfügbar sind. Amazon bietet hier nämlich den entsprechenden Support.

Technische Daten des Xiaomi Mi TV Stick und dem Fire TV Stick

Technische Daten Xiaomi Amazon
Betriebssystem Android TV Version 9.0 Fire OS 5.0
Videoauflösung max. 1080p
1.920 x 1.080 Pixel
bei 60 Bildern pro Sekunde
max. 1080p
1.920 x 1.080 Pixel
bei 60 Bildern pro Sekunde
Prozessor Quad-Core-CPU
4x ARM Cortex A53
max 2,0 GHz
ARM Mali-450 GPU
MediaTek Quad-Core-CPU
4x ARM Cortex A7
max 1,3 GHz
ARM Mali-450 GPU
RAM 1 GB 1 GB
Speicher 8 GB
microSD-Card-Support unbekannt
8 GB
nicht erweiterbar durch microSD-Card
Anschlüsse Micro-USB, HDMI (2.0a) Micro-USB, HDMI
Drahtlos WLAN a/b/g/n/ac
2.4 GHz/5 GHz
Bluetooth 4.2
Infrarot
WLAN 802.11 a/b/g/n/ac
2.4 GHz/5 GHz
Bluetooth 4.1
Infrarot
Videoformate RM, MOV, VOB, AVI, MKV, TS, WMV, MP4
Video-Decoder H.265, H.264, VC-1, MPEG 1 / 2 / 4,
real 8 / 9 / 10,
VP9-10
H.264 1080p30
H.265 1080p30
MPEG 1 / 2 / 4
Audioformate MP3, WMA, AAC, FLAC, OGG Dolby Digital (AC-3), Dolby Digital Plus (E-AC-3),
AAC-LC, HE-AAC (AAC+ v1),
HEACv2 (eAAC+), FLAC, MIDI, MP3,
PCM/WAVE, Vorbis, AMR-NB, AMR-WB
Abmessungen 92,4 x 30,2 x 15,2 mm 85,9 x 30,0 x 12,6 mm
Gewicht 28,5 Gramm 32 Gramm
Farben Schwarz Schwarz
Besonderheiten Dolby, DTS, Google Play Store, Google Assistant,
Chromecast built-in,
Zugriffstasten für Amazon Prime Video, Netflix und den Google Assistant auf der Fernbedienung
Dolby Digital (AC-3),
Dolby Digital Plus
Alexa Sprachsteuerung
Fernbedienung mit Sprachtaste
Lieferumfang Xiaomi Mi TV Stick,
Netzadapter,
Fernbedienung,
Benutzerhandbuch
Fire TV Stick,
Alexa-Sprachfernbedienung,
USB-Kabel und Netzteil,
HDMI-Verlängerungskabel,
2 AAA-Batterien,
Kurzanleitung
UVP Ab Mitte August
39,99 Euro
Ab 20. Oktober 2016 (2. Gen.)
39,99 Euro
[Quelle: Pressemitteilung]

Beitrag teilen:

MaTT

Schon immer ein Kind der kreativen Künste hat MaTT nun nach einer 15-jährigen Karriere als Musikproduzent die Liebe zur Videoproduktion gefunden. Android in seiner Individualität begeisterte MaTT schon von Beginn an, wie einige Arbeiten aus dem Jahre 2006 und folgend, heute noch bei den XDA Developers Zeugnis tragen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

shares