Droht Huawei der Super-Gau? Europaweiter Ausschluss nicht nur bei 5G

Was zumindest in Deutschland Anfangs nach einem guten Ende für Huawei und dem 5G-Netzausbau aussah, entwickelt sich plötzlich zu einem absoluten Desaster. Angeblich bereiten sich die drei großen Mobilfunkbetreiber auf einen Huawei-Ausstieg vor. Und das nicht nur bei 5G sondern generell alle Netze.

Gestern und zur aktuellen Stunde beraten sich das Bundesministerium für Wirtschaft und die drei großen Mobilfunkbetreiber Telekom, Vodafone und O2 Telefónica. Das Thema: Wird Huawei ein Teil des deutschen Netzausbau oder muss der Konzern wie in den USA, Australien und Neuseeland ausgeschlossen werden.

Sicherheitsexperten, wie der ehemalige Präsident des Bundesnachrichtendienstes (BND), Gehrhard Schindler, sehen die Gefahr in einem sogenannten „Killswitch“. Einem Schalter des den gesamten Mobilfunk-Verkehr lahm legen kann. Das neue 5G, LTE, UMTS und GSM. Dabei gehe die Gefahr weniger von Huawei selbst aus – die sich bereits öffentlich empörend geäußert haben – sondern vielmehr der politischen Situation in China. Die Verhältnisse seien so strukturiert, dass die Regierung bei Streitigkeiten oder sogar kriegerischen Auseinandersetzungen einfach Deutschland abschalten könnte.

Der Ausschluss von Huawei beim 5G-Ausbau wäre unbezahlbar

Die Telekom, die immense Kosten für den Rückbau und die Umstrukturierung auf sich zukommen sieht, eilt dem chinesischen Smartphone- und Netzwerkausrüster zu Seite. Eine durchaus denkbare Option wären Sicherheitsauflagen gegenüber Huawei. So wäre eine deutsche Zertifizierung der Technik durchaus denkbar. Weiterhin plane das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) den kompletten Einblick in den Quellcode.

Diese Auflagen plane man jedoch nicht nur bei der Vergabe aktueller 5G-Aufträge, sondern auch rückwirkend auf bereits verbaute Technik. Huawei-Technik ist bereits flächendeckend bei dem aktuellen LTE-Netz der Mobilfunkbetreiber verbaut. Die Kosten wären immens und tragen muss sie letzten Endes der Verbraucher.

Auch Europa plant Ausschluss

Wie das Handelsblatt weiter berichtet, überdenken nicht nur die deutschen Behörden die Vergabe des 5G-Netzausbau, auch die EU-Kommission überprüft einen möglichen Ausschluss von dem chinesischen Hersteller. Branchenvertreter der drei großen Provider halten einen aktuellen „Killswitch“ für ausgeschlossen. Aktuell haben die Mobilfunkbetreiber die volle Verantwortung und Kontrolle über das deutsche Netz.

[Quelle: Handelsblatt | via Inside Handy]

Beitrag teilen:

MaTT

Schon immer ein Kind der kreativen Künste hat MaTT nun nach einer 15-jährigen Karriere als Musikproduzent die Liebe zur Videoproduktion gefunden. Android in seiner Individualität begeisterte MaTT schon von Beginn an, wie einige Arbeiten aus dem Jahre 2006 und folgend, heute noch bei den XDA Developers Zeugnis tragen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

shares