Fairphone 4 lässt sich gut reparieren – das ist nun offiziell bestätigt!

Das sich das Fairphone 4 wie seine Vorgänger so leicht reparieren lassen, dass es der Besitzer selbst ohne große Vorkenntnisse tun kann, wissen wir schon länger. Schließlich bewirbt das niederländische Unternehmen seine Smartphones mit diesem Nachhaltigkeitsaspekt. Doch unterm Strich ist eine Bestätigung der für diese Maßnahme einzig renommierten Institution iFixit sozusagen der fehlende Ritterschlag. Doch welches Urteil geben die Reparierexperten für das aktuell nachhaltigste Android-Smartphone am Markt?

 

Wie reparierbar ist das Fairphone 4 wirklich?

Fairphone 4

Ende September hat uns der niederländische Hersteller für besonders nachhaltige Smartphones das Fairphone 4 offiziell vorgestellt. Und während anderer Hersteller den Fokus auf den neuesten Prozessor, besonders viel Speicher und einem überragenden Display legen, liegt beim Fairphone der Fokus seit Jahren ganz wo anders. Wenngleich man auf diesem Sektor mit einem 5G-tauglichen Snapdragon 750G, maximalen 8 GB RAM gemeinsam mit 256 GB Speicher und einem 6,3 Zoll großem IPS-Panel mit einer Auflösung von 2.160 x 1.080 Pixel ebenfalls gut nachgelegt hat. Aber der Fokus liegt hier ganz klar auf Nachhaltigkeit durch die Möglichkeit besonders viele Bauteile selbst reparieren zu können. Darauf gibt das Unternehmen einzigartig in der Branche 5 Jahre Garantie.

Doch was steckt hinter den „Phrasen“? Das wollten nun die Experten auf dem Gebiet ebenfalls feststellen und haben sich das Fairphone 4 einmal vorgenommen. Und? Volle Punktzahl! iFixit vergibt 10 von möglichen 10 Punkten für die „Reparierbarkeit“. Und unter Beweis zu stellen, dass dies nicht selbstverständlich ist: Das aktuelle Apple iPhone 13 erhält von iFixit nur 5 Punkte.

Fairphone 4 Teardown

Maximale Punktzahl!

Die 10 von 10 Punkte, welche das Fairphone hauptsächlich für sein modulares Design, den einfachen Zugang zu kritischen Teilen und den leicht zugänglichen Ersatzteil- und Reparaturinformationen bekommt, bedeuten aber nicht zeitgleich das alles perfekt ist. Auch hier gibt es noch Potential zu Verbesserungen. Beispielsweise der Fingerabdrucksensor und die Tasten lassen sich etwas kompliziert erreichen. Auch hat dem Team rund um iFixit nicht gefallen, dass gewissen Bauteile für einen leichteren Wechsel kombiniert wurden.

Nicht alles perfekt!

Hier wäre als Klassiker das Dual-Kamera-Modul mit zwei verbauten 48-Megapixel-Weitwinkel-Objektiven zu nennen. Das ist für knapp 80 Euro nur gemeinsam mit einem Lautsprecher zu bekommen. Auch das beherzte Anwenden von Kraft bei der Entnahme der Rückseite war noch nicht das Optimum. Zwar gibt es eine entsprechende Kerbe an der Unterseite, wo die Rückseite von der Vorderseite getrennt wird. Doch aufgrund der IP54-Zertifizierung gegen das Eindringen von Staub und Wasser ist diese recht stabil montiert. Das ist aber in der Tat Kritik auf aller höchsten Niveau.

  • 00:00 Intro
  • 01:11 Removing Back Cover
  • 01:32 Removing Battery
  • 01:41 Battery Design
  • 02:12 Micro SD Card Slot
  • 02:35 Rear Camera and Speaker Removal
  • 03:15 Removing Lower Antenna Bracket And Modular USB-C Port
  • 03:38 MotherBoard Removal
  • 03:58 Display Removal
  • 04:24 Final Thoughts and Score

Selbst Grobmotoriker JerryRigEverything vergibt für das Fairphone 4 in seinem Härtetest durchweg gute Noten!

[Quelle: iFixit | JerryRigEverything]

Beitrag teilen:

MaTT

Schon immer ein Kind der kreativen Künste hat MaTT nun nach einer 15-jährigen Karriere als Musikproduzent die Liebe zur Videoproduktion gefunden. Android in seiner Individualität begeisterte MaTT schon von Beginn an, wie einige Arbeiten aus dem Jahre 2006 und folgend, heute noch bei den XDA Developers Zeugnis tragen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.