Google bereits 2021 mit eigenen Prozessoren für Pixel-Smartphones?

Einigen Medienberichten zufolge arbeitet Google bereits intensiv daran, in Zukunft Pixel-Smartphones und Chromebooks mit eigenen Prozessoren auszustatten. Damit würde man praktisch mit anderen Smartphone-Herstellern wie Apple, Huawei und Samsung gleichziehen. Nicht zuletzt ist Qualcomm Stein des Anstoßes, da der Snapdragon 865 Octa-Core-Prozessor eine saftige Preiserhöhung erhalten hat, sodass bereits einige Hersteller diesen boykottieren.

Apple tut es, Huawei und Samsung ebenso. Alle drei Hersteller produzieren auf Basis der ARM-Architektur ihre eigenen Prozessoren. So soll aufgrund der saftigen Preiserhöhung des aktuellen Flaggschiff-SoCs (System on a Chip) von Qualcomm – dem Snapdragon 865 Octa-Core-Prozessor – Google entsprechende Maßnahmen ergriffen haben, um in Zukunft ebenfalls eigene Chips produzieren zu können. Auch LG hatte sich bereits öffentlich dazu geäußert, den aktuellen High-End-SoC von Qualcomm zu verweigern und eher auf den Snapdragon 765G Octa-Core-Chip zu setzen. Gleiches wird auch von Google vermutet.

Google demnächst mit eigenen Prozessoren

Laut einem Medienbericht von Axios, hat Mountain View bereits erhebliche Fortschritte bei der Entwicklung eines eigenen Prozessors für zukünftige Versionen seines Pixel-Smartphones erzielt. Unter dem Codenamen „Whitechapel“ soll bereits in Kooperation mit Samsung ein im 5-Nanometer-Verfahren gefertigter Chip entwickelt worden sein. Samsung fertigt bekanntermaßen nicht nur die eigenen Exynos-CPUs, sondern auch im Auftrag von Apple. Aktuell den A13-Bionic-Chip, der sich unter anderem im Apple iPhone 11 Pro (zum Test) befindet.

Wie auch bei der Konkurrenz soll Googles Prozessor „Whitechapel“ mit acht Kernen bestückt sein, auf der bekannten ARM-Architektur basieren und zusätzliche neurosynaptischer Prozessoren (NPU) beinhalten. Diese übernehmen bekanntermaßen Rechenprozesse für KI-basierende (künstliche Intelligenz) Anwendungen, wie das Optimieren von Foto-Aufnahmen. Google plane auch Hardware basierende Features zu integrieren, wie beispielsweise die Always-on- und Google Assistant-Funktionen.

Feiert Google 2021 Premiere?

Sollte die Entwicklung weiter in dem Tempo voran schreiten, wird bereits im kommenden Jahr ein Google-SoC in den Pixel-Smartphones zu finden sein. Die Weiterentwicklung sieht dann auch Prozessoren für Google Chromebooks vor. Google selbst verweigert bis dato jegliche Stellungnahme zu diesen Informationen.

[Quelle: Axios | via Caschys Blog]

Beitrag teilen:

MaTT

Schon immer ein Kind der kreativen Künste hat MaTT nun nach einer 15-jährigen Karriere als Musikproduzent die Liebe zur Videoproduktion gefunden. Android in seiner Individualität begeisterte MaTT schon von Beginn an, wie einige Arbeiten aus dem Jahre 2006 und folgend, heute noch bei den XDA Developers Zeugnis tragen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

shares