Honor 30 Lite: LTE-5G für knapp 200 Euro offiziell

Vergangene Woche hat die Huawei-Tochter neben dem Honor X10 Max Phablet auch noch das Honor 30 Lite offiziell vorgestellt. Doch so ganz unbekannt ist uns die preiswerte 5G-taugliche Mittelklasse nicht. Denn der Mutterkonzern hat das Smartphone bereits als Huawei Enjoy 20 Pro und als Enjoy Z 5G veröffentlicht. Ein solches Szenario ist sogar für das angeschlagene Unternehmen neu.

Wenngleich der schnelle LTE-5G-Standard hierzulande noch nicht richtig angekommen ist, werden wir uns wohl nach und nach auch in der Mittelklasse an die Verfügbarkeit gewöhnen dürfen. Denn in anderen Ländern ist man diesbezüglich schon einen Schritt weiter, sodass wir bald dies gar nicht mehr thematisieren brauchen. Solang ist es aber noch interessant zu benennen, dass wie im Fall des Honor 30 Lite, für knapp 200 Euro umgerechnet (1.699 Yuan) das Smartphone ab dem 8. Juli 2020 im Heimatland gekauft werden kann.

Honor 30 Lite: Das dreifache Lottchen

Wie eingangs schon erwähnt handelt es sich hierbei um das bereits bekannte Huawei Enjoy 20 Pro aka Enjoy Z 5G. Und so verwundern auch nicht die identischen technischen Daten wie der MediaTek Dimensity 800 Octa-Core-Prozessor. Der LTE-5G-taugliche SoC (System on a Chip) ist eher in der Mittelklasse zu verorten. Alle 8 Kerne (4x A76 /4x A55) takten mit maximalen 2 GHz. Als GPU gibt es eine Arm Mali-G57 MC4.

In Sachen Speicher hat der Kunde die Qual der Wahl zwischen 6 GB RAM und 64 GB internen Speicher oder 8 GB RAM und 128 GB erweiterbaren Programmspeicher. Erweiterung selbstredend nur mit der hauseigenen NM-Karte. Vorinstalliert ist Android 10 – in China eh ohne Google und mit EMUI.  Das 6,5 Zoll große IPS-Display bietet eine Auflösung von 2.400 x 1.080 Pixel und eine Bildwiederholfrequenz von 90 Hertz. Der Fingerabdrucksensor befindet sich nicht unter dem Display-Glas, sondern auf der rechten Seite im Power- und Standby-Button.

Triple-Kamera und ein 4.000 mAh starker Akku

Die Triple-Cam besteht aus einer 48 Megapixel Weitwinkel-Kamera mit einer Blende von f/1.8, eine Ultra-Weitwinkel-Kamera mit 8 Megapixeln und einer Blende von f/2.4 und eine dritte 2-Megapixel Makro-Kamera mit identischer Blende. Auf der Front gibt es in eine Tropfenförmigen Notch mit einer 16-Megapixel-Kamera.

Der Akku fasst 4.000 mAh und lässt sich via USB-Typ-C-Port mit bis zu 22,5 Watt Laden. An einen Kopfhöreranschluss hat das Unternehmen auch gedacht. Wir sind gespannt unter welcher Bezeichnung das Honor 30 Lite bei uns in Deutschland aufschlägt.

[Quelle: Honor]

Beitrag teilen:

MaTT

Schon immer ein Kind der kreativen Künste hat MaTT nun nach einer 15-jährigen Karriere als Musikproduzent die Liebe zur Videoproduktion gefunden. Android in seiner Individualität begeisterte MaTT schon von Beginn an, wie einige Arbeiten aus dem Jahre 2006 und folgend, heute noch bei den XDA Developers Zeugnis tragen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

shares