Honor V40: Präsentation des ersten Smartphones ohne Huawei angekündigt!

Honor kündigt für den 18. Januar das Honor V40 an, welches das erste Smartphone des Konzerns sein wird, nachdem man von Huawei verkauft wurde und somit frei von US-Sanktionen agieren kann. Während in 10 Tagen erst die Präsentation in China sein wird, welche bekanntlich generell ohne Google-Dienste auskommen wird, bleibt die Frage für europäische Märkte durchaus spannend. Technisch scheint das Android-Smartphone ersten Gerüchten zufolge bereits recht gut da zu stehen.

 

Das Honor V40 wird am 18. Januar offiziell

Huawei hatte nicht zuletzt aufgrund der US-Sanktionen seine Tochter Honor vergangenes Jahr an ein chinesisches Konsortium verkauft, welches Augenscheinlich sehr regierungslastig wirkt. Nun hat Honor auf Sina Weibo seinen Release des Honor V40 für Montag, den 18. Januar 2021 im Heimatland China angekündigt. Das Unternehmen war innerhalb der kurzen Zeit nicht faul und kann bereits Partnerverträge mit US-Unternehmen wie Chip-Hersteller Qualcomm und Software-Riese Microsoft verzeichnen. Davon wird das Honor V40 zumindest Prozessor seitig nicht partizipieren. Denn wie die Gerüchteküche bereits verlauten lässt, soll unter der Haube ein MediaTek Dimensity 1000+ für den nötigen Vortrieb sorgen. Ein im 7 Nanometer-Prozess gefertigter Octa-Core-Prozessor der mit seiner maximalen Taktrate von 2,6 GHz (ARM Cortex-A76) nicht unterschätzt werden sollte. Auch er bietet den obligatorischen LTE-5G-Support.

Wirklich Eindruck schindet das Flaggschiff aber auf der Rückseite mit seiner Quad-Kamera. Denn hinter dem oben angeordneten deutlich größeren Objektiv soll sich ein 50-Megapixel-IMX766-Sensor von Sony verbergen. Die restliche drei Sensoren bieten mit 8 MP (Ultra-Weitwinkel) und zwei mal 2 MP (Tiefen & Makro) ein typisches Setup. Auf der Front eine von Huawei bekannte 32 MP Dual-Kamera im Punch-Hole-Design. Weiterhin erkennen wir auf dem ersten Renderbild ein 6,72 Zoll großes AMOLED-Display welches seitlich um 80 Grad abgerundet ist. Die Auflösung soll aktuellen Informationen nach 2.676 x 1.236 Pixel bei einer Bildwiederholrate von 120 Hertz betragen. Die Touch-Samplingrate sogar 300 Hertz. Der Fingerabdruck-Sensor ist ebenfalls unter dem Panel montiert.

Trotz Verkauf weiterhin Huawei-Technologie

Auf Seiten des Speichers soll es zwei Optionen geben. Entweder 8GB RAM mit 128 oder 256 GB internen Programmspeicher. Etwas verwunderlich nach dem Verkauf des Unternehmens – eine Speichererweiterung ist nur mit dem Konkurrenzprodukt von Huawei – der NanoMemory-Card möglich. Ob sich am Ende doch nur hinter dem „Verkauf“ der Plan verbirgt, weiter mit US-Unternehmen zusammenarbeiten zu können? Weitere Details wie einen 4.000 mAh starken Akku, welcher mit maximalen 66 Watt schnell geladen werden kann, werden sich hoffentlich am 18. Januar bestätigen.

Für uns wird der globale Event von noch größerem Interesse sein. Der Vorgänger das V30 wurde international als Honor View 30 vertrieben. So dürfte einem Release des Honor View 40 (Pro) auch hierzulande nichts im Wege stehen. Wir hoffen bis dahin bereits mit Google-Diensten und dem begehrten Play Store.

[Quelle: Sina Weibo]

Beitrag teilen:

MaTT

Schon immer ein Kind der kreativen Künste hat MaTT nun nach einer 15-jährigen Karriere als Musikproduzent die Liebe zur Videoproduktion gefunden. Android in seiner Individualität begeisterte MaTT schon von Beginn an, wie einige Arbeiten aus dem Jahre 2006 und folgend, heute noch bei den XDA Developers Zeugnis tragen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

shares