HTC-CEO wirft das Handtuch!

Nicht einmal ein Jahr hat es der neue HTC-CEO Yves Maitre bei dem Android-Pionier ausgehalten. Wie das Unternehmen heute mitteilt, hat der ehemalige Orange-Vice-President den Posten niedergelegt, sodass Firmengründerin Cher Wang Interim übernimmt. Die offizielle Begründung für den kurzen Auftritt sind „persönliche Umstände“, so HTC. Spürbare Ergebnisse gab es jedoch auf dem Smartphone-Sektor in seiner Zeit nicht.

HTC-CEO Yves Maitre schon wieder weg

Das war aber ein kurzer Auftritt, den der ehemalige Executive Vice President von Orange (Netzbetreiber), als neuer HTC-CEO da hingelegt hat. Heute gab das Unternehmen bekannt, dass Yves Maitre seinen Posten geräumt hat und die Firmengründerin Cher Wang erneut seine Aufgaben vorübergehend übernimmt, so Deutschlands Vorzeige-Informant Roland Quandt. Ob der Android-Pionier nun nach einem neuen CEO Ausschau hält wird nicht kommuniziert. Durchaus denkbar, dass das Unternehmen nun endgültig den Stecker der Smartphone-Produktion zieht.

Denn HTC kommt schon lang nicht mehr aus den roten Zahlen raus. Von offizieller Seite her, haben wir von HTC schon seit Ewigkeiten nichts mehr gehört. Wer weiß ob es in Europa überhaupt noch eine verantwortliche Person gibt? Yves Maitre sollte das sinkende Schiff als HTC-CEO vor dem Untergang retten. Das ging zumindest aus deutscher Sicht komplett nach hinten los.

Das HTC U20 5G war auch kein Erfolg

Maitre gab noch beim Antritt bekannt, dass HTC einen „Zeitfehler“ gemacht hätte. Zumindest wollte man beim Thema LTE-5G den Anschluss nicht verpassen und kündigte auch für uns ein neues 5G-Smartphone an. Das erschien auch mit dem HTC U20 5G in Deutschland, wurde aber kaum bis gar nicht von der Öffentlichkeit wahrgenommen.

HTC Desire 20 Pro und HTC U20 5G

Die offizielle Aussage von HTC lautet, dass „die strengen internationalen Reisebeschränkungen aufgrund der anhaltenden COVID-19-Pandemie Auswirkungen auf Yves Maitre gehabt habe“. Aus internen Quellen wurde jedoch bekannt, dass Maitre seine Kündigung schon vor Monaten eingereicht habe. Das deutet dann doch eher auf andere Umstände als COVID-19 hin. Vielleicht war es auch einfach nur eine Mischung aus der Abstinenz zu seiner Familie in Frankreich und der Erfolglosigkeit der HTC-Smartphone-Sparte.

[Quelle: WinFuture]

Beitrag teilen:

MaTT

Schon immer ein Kind der kreativen Künste hat MaTT nun nach einer 15-jährigen Karriere als Musikproduzent die Liebe zur Videoproduktion gefunden. Android in seiner Individualität begeisterte MaTT schon von Beginn an, wie einige Arbeiten aus dem Jahre 2006 und folgend, heute noch bei den XDA Developers Zeugnis tragen.

3 Gedanken zu „HTC-CEO wirft das Handtuch!

  • 29. Oktober 2020 um 13:57
    Permalink

    Zitat: Das erschien auch mit dem HTC U20 5G in Deutschland, wurde aber kaum bis gar nicht von der Öffentlichkeit wahrgenommen. (Zitatende)

    …das wurde bisher noch GARNICHT offiziell in Deutschland angeboten, selbst weltweit habe ich mich wund gesucht, und erst seit dieser Woche bei einer handvoll Händlern im AUSLAND gefunden.

    Antwort
    • 22. November 2020 um 18:31
      Permalink

      Ist einfach so. Ich suche mich auch schon seit Monaten dumm und dämlich. Wenn diese nervige Pandemie nicht wäre, hätt ich es einfach im Ausland gekauft.
      Wo hast du dein Gerät denn bestellt?? Ist es original, das du bekommen hast?

      Antwort
      • 24. Dezember 2020 um 13:34
        Permalink

        Ich suche mich hier beim HTC u20 5g bereits auch schon dumm und dämlich.
        Ich warte seit min. 1/2 Jahr damit ich es kaufen kann. Ich halte mein alter HTC seitdem so gut wie es geht am Leben…..
        Wo kann ich das u20 kaufen? Das desire möchte ich nämlich nicht….

        Antwort

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

shares