Huawei führt Funktion in HarmonyOS ein welche Android vermissen lässt

Huawei hat Anfang Juni 2021 offiziell den Startschuss für HarmonyOS für Smartphones bekannt gegeben. Doch ohne Zugang zu den begehrten Google Mobile Services (GMS) wie die Gmail-, Kontakte- und Kalender-Synchronisation, als auch dem Google Play Store mit seinen knapp 3,5 Millionen Anwendungen, hat es das Huawei-Betriebssystem hierzulande schwer. Nun aber zeigt das in China als HongMeng bekannte Operating System, das es eine Funktion besitzt, die Android nach wie vor vermissen lässt.

 

Akku-Kapazität gilt als wichtiges Kaufkriterium

Eines der wichtigsten Kaufkriterien für ein Android-Smartphone sind neben Design und Kamera-Funktionen, die Ausdauer des meist fest verbauten Akkus. Kann das Smartphone nicht mit einer hohen Kapazität glänzen, können auch Alternativen wie schnelle Ladetechnologien über das Manko hinweghelfen. War es noch vor ein paar Jahren OnePlus mit Dash Charge (heute Warp Charge) die sich hier Marktführend zeigten, hat inzwischen Xiaomi aufgeholt und bietet inzwischen einen sogenannten 120-Watt-„HyperCharge“ für die am Mittwoch erwarteten Xiaomi 11T und 11T Pro an.

HarmonyOS bietet „Battery Health System“

Doch ein jeder Kunde fragt sich am Ende ob derart schnelle Lade-Technologien nicht auch der allgemeinen Haltbarkeit des Akkus schaden. Und genau für jenen Fall bietet nun HarmonyOS in der aktuellsten Version Abhilfe, so GizChina. Das Betriebssystem gewährt nämlich deutlich mehr Informationen über den verbauten Akku. Darunter nicht nur Temperatur und aktueller Ladezustand, sondern auch welche tatsächliche Kapazität die Energiezelle noch maximal speichern kann. Zwar bieten auch einige Anwendungen von Drittanbietern derartige Funktionen, nur sind diese eben nicht von Tag Eins des Smartphones am Laufen.

Huawei P50 Global Launch-Event

In einem Apple iPhone findet man diese Funktion bereits seit vielen Jahren und ist nicht nur für den aktuellen Besitzer eine wichtige Information, sondern auch ein maßgebliches Kriterium beim Wiederverkauf eines gebrauchten Smartphones. Doch ob diese Funktion allein ausreichend ist um auf ein Huawei-Smartphone zu wechseln? Eine Gelegenheit könnte der Product-Launch-Event in Wien am 21. Oktober sein, wo wir den globalen Verkaufsstart der Huawei P50 Series erwarten.

[Quelle: GizChina | via Giga]

Beitrag teilen:

MaTT

Schon immer ein Kind der kreativen Künste hat MaTT nun nach einer 15-jährigen Karriere als Musikproduzent die Liebe zur Videoproduktion gefunden. Android in seiner Individualität begeisterte MaTT schon von Beginn an, wie einige Arbeiten aus dem Jahre 2006 und folgend, heute noch bei den XDA Developers Zeugnis tragen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.