Huawei Mate 50 Series: Alternative für Leica gefunden

Die Huawei Mate 50 Series soll nach mehrfachen Verzug nun doch noch in diesem Sommer erscheinen. Erstes Bildmaterial von unterschiedlichen Case-Herstellern zeigen ein klares Bild der Rückseiten der beiden Modelle. Auch für das Leica-Logo, dessen Kooperation bekanntlich beendet wurde, ist offiziell Ersatz gefunden worden.

 

Huawei Mate 50 Series erneut mit kreisrundem Kamera-Array

Huawei Mate 50 Series

Es ist kein großes Geheimnis, dass das US-Embargo – initiiert durch dem damaligen US-Präsidenten Donald Trump – den chinesischen Smartphone-Hersteller Huawei den globalen Erfolg gekostet hat. Nach wie vor versucht sich das Unternehmen mit neuen Smartphones auch in Deutschland, wie zuletzt das Huawei Mate Xs 2 oder das Huawei P50 Pocket und P50 Pro. Leider ohne LTE-5G und Google Mobile Services. Dafür aber teuer. Nun scheint doch noch nach mehrfachen Verzug die Huawei Mate 50 Serie in den Startlöchern zu stehen. Erste Schutzhüllen-Hersteller haben nun das Design des Huawei Mate 50 und Mate 50 Pro verraten.

Große Unterschiede sind kaum zu erkennen

So wird das chinesische Unternehmen wohl weiterhin an dem kreisrunden und sehr dominant platzierten Kamera-Array im oberen mittleren Drittel festhalten. Zu sehen ist in beiden Fällen der Huawei Mate 50 Series eine verbaute Triple-Kamera. Bei dem Pro-Modell hat das Gehäuse allen Anschein nach seitlich eine größere Abrundung. Auch die LED-Leiste für den Farbsensor sowie dem Blitzlicht scheint größer. Generell wirken die Kameraobjektive bei der Pro-Variante größer dimensioniert.

Huawei Mate 50 Series

Jedoch ist der Aspekt mit Vorsicht zu genießen, da die Case-Hersteller in der Regel nur CAD-Material geliefert bekommen, welches wenig Auskünfte über die verbaute Technologie bekannt gibt. So gibt es beispielsweise auch Gerüchte darüber, dass sich in der rechten unteren Öffnung anstelle eines ToF-Sensors (Time of Flight) eine Periskop-Kamera befinden soll. Ebenso unklar ist aktuell welchen Prozessor für die Huawei Mate 50 Series verwenden wird. Es heißt das neben den Restbeständen des HiSilicon Kirin 9000, ein von Qualcomm speziell gefertigter Snapdragon 8 Gen 1 4G zum Einsatz kommen soll.

Tschüss Leica – willkommen XMAGE

Huawei XMAGE

Inzwischen hat der Konzern nun offiziell den Nachfolger des Leica-Logos bekannt gegeben. Die neue Marke und Technologie wird „XMAGE“ heißen, wie He Gang, President of Huawei Handset Business nun bekannt gab.

„Dies ist die Zusammenfassung unserer vergangenen Innovationen im Bereich der Bildgebung und unseres Engagements für die Erforschung des Bereichs der Bildgebung in der Zukunft. Wir werden erneut neue Höhen der bewegten Bilder durchbrechen, also bleiben Sie am Ball.“

Ich denke die Huawei Mate 50 Series werden wohl die ersten Smartphones mit dem neuen Logo sein. In Sachen Kamera-Technologie war der Konzern schon immer richtungsweisend. Nun wird sich zeigen, wieviel Knowhow wirklich vom deutschen Kameraexperten Leica drin gesteckt hat.

[Quelle: Huawei | Sudhanshu]

Beitrag teilen:

MaTT

Schon immer ein Kind der kreativen Künste hat MaTT nun nach einer 15-jährigen Karriere als Musikproduzent die Liebe zur Videoproduktion gefunden. Android in seiner Individualität begeisterte MaTT schon von Beginn an, wie einige Arbeiten aus dem Jahre 2006 und folgend, heute noch bei den XDA Developers Zeugnis tragen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.