Huawei Music: Darauf hat die mobile Welt gewartet

Nach Huawei Video stellt der chinesische Smartphone-Hersteller mit Huawei Music seinen nächsten Streaming-Dienst in Europa vor. Für knapp monatliche 10 Euro steht der Dienst von seiner Musik-Auswahl noch stark hinter der Konkurrenz wie Spotify, Apple und Amazon Music. Stellt sich die Frage, wer hier wen mehr braucht.

Die allgemeine Situation, aufgrund des US-Bann und dem damit einhergehenden Verzicht auf die Google Mobile Dienste, dürfte allgemein bekannt sein. Huawei ist mehr oder weniger dazu gezwungen die eigenen Huawei Mobile Dienste inklusive der hauseigenen AppGallery nach vorne zu treiben. Dafür investiert der Konzern aktuell Unmengen von Geld. Nicht nur die Top 10 des Google Play Store muss auch bei Huawei erhältlich sein, auch Alternativen zu Google müssen geschaffen werden.

Huawei Music: Der US-Bann macht es möglich

Dazu gehört als prominentes Beispiel die Zusammenarbeit mit TomTom als Google Maps Ersatz. Mitte Februar haben wir euch Huawei Video vorgestellt, welches kein Ersatz zu YouTube aber sehr wohl zu Google Play Video darstellen soll. Heute ist es Huawei Music. Ein Musik-Streaming-Dienst, der auf Huawei- und Honor-Smartphones bereits vorinstalliert ist. Aber auch eine manuelle Installation auf einem Android-Smartphone ist für Interessierte möglich.

Das Motto „Dein Moment, deine Musik. Hören Sie Millionen arabischer und internationaler Titel“ lässt darauf schließen, dass es einen großen Fokus auf arabischer Musik gibt. Wie Caschys Blog mitteilt, soll das Angebot aber schon überraschend umfangreich sein.

Mit monatlichen 10 Euro zu teuer

Die Kosten betragen in Verbindung mit einer Huawei-ID 10 Euro im Monat und kann einen Monat kostenfrei getestet werden. Soviel kostet auch ein Abonnement von Apple Music oder Spotify. Nur handelt es sich hier um die Nummer Eins und Zwei im Musik-Streaming-Dienst. Da kann Huawei Music nicht annähernd mit seiner Auswahl konkurrieren. Auch der von Huawei beworbene „Party-Modus“ kann an den zu hohen Kosten nichts ändern.

Der Partymodus ist eine Funktion, die die Möglichkeit schafft, Audio mit mehreren mobilen Geräten über ein Netzwerk zu teilen, wobei das Hauptgerät einen QR-Code mit mehreren Nebengeräten teilt oder seinen Wi-Fi-Hotspot mit Nebengeräten über NFC teilt. Da mehrere Geräte gleichzeitig Audiostreams verschiedener Kanäle wiedergeben, bietet dieser Modus dem Benutzer ein 360-Grad-Hörerlebnis.

Und – wer von euch wird Huawei Music eine Chance geben und es sich einmal installieren? Apropos: Huawei Music ist aktuell nur für Android verfügbar. Apple-, Windows und PC-User sind hier noch ausgeschlossen.

[Quelle: Huawei | via Caschys Blog]

Beitrag teilen:

MaTT

Schon immer ein Kind der kreativen Künste hat MaTT nun nach einer 15-jährigen Karriere als Musikproduzent die Liebe zur Videoproduktion gefunden. Android in seiner Individualität begeisterte MaTT schon von Beginn an, wie einige Arbeiten aus dem Jahre 2006 und folgend, heute noch bei den XDA Developers Zeugnis tragen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

shares