Huawei Nova 5-Serie und ein Kirin 810 offiziell vorgestellt

Das chinesische Unternehmen Huawei hat in seinem Heimatland die Huawei Nova 5-Serie, bestehend aus dem Nova 5, Nova 5i und dem Huawei Nova 5 Pro offiziell vorgestellt. Ebenso präsentierte das Unternehmen einen neuen Mittelklasse-Prozessor – den HiSilicon Kirin 810 – der auch gleich in einem der 3 Modelle seine Verwendung findet.

 

Wie angekündigt, präsentierte Huawei gestern in China das Huawei Nova 5, Nova 5i und das Huawei Nova 5 Pro. Mit den Nova-Modellen ist es von je her so eine Sache, was die deutsche Verfügbarkeit anbelangt. Ich erinnere mich an eine Veranstaltung im Rahmen der Internationalen Funkausstellung, wo zwar zwei Modelle vorgestellt wurden, es aber auf der Präsentation noch hieß das nur ein Nova Modell nach Deutschland käme. Später folgte dann doch das Nova Plus hierzulande. Aktuell finden wir jedoch nur das Nova 2 bei Huawei Deutschland, obwohl das Nova 4 schon etwas länger im Handel erhältlich ist.

Huawei Nova 5 Pro

Die Huawei Nova 5-Serie mit einem Flaggschiff-Modell

Mit der Huawei Nova 5-Serie präsentiert das Unternehmen mit dem Nova 5 Pro das Spitzenmodell im Trio. Wie das Nova 5 bietet es ein 6,39 Zoll großes OLED-Display mit einer Auflösung von 2.340 x 1.080 Pixel. Ebenfalls eint beide Modelle der verbaute Fingerabdrucksensor unter dem Panel und eine tropfenförmige 32-Megapixel-Frontkamera.

Auch bei der verbauten Leica Quad-Kamera macht der Hersteller bei dem Nova 5 und 5 Pro keine Unterschiede. Die zwei mal 2-Megapixel-Sensoren für Makro- und Tiefenunschärfe werden durch einen 48-Megapixel- Hauptsensor und einem 16-Megapixel-Weitwinkel-Objektiv ergänzt. Auch der fest verbaute Akku bietet in beiden Modellen eine Kapazität von 3.500 mAh. Die Schnelllade-Technologie SuperCharge wird ebenfalls unterstützt.

Huawei Nova 5-Serie Quad-Kamera

HiSilicon Kirin 810

Beim verbauten Prozessor scheiden sich aber die Geister. Während das Pro-Modell auf dem bewährten Kirin 980 setzt, der auch im P30 Pro Flaggschiff verbaut ist, gibt es beim Nova 5 eine Neuvorstellung. Der HiSilicon Kirin 810 ist der Nachfolger des Kirin 710 und bietet acht Kerne. Zwei ARM Cortex-A76 mit 2,27 GHz und sechs ARM Cortex-A55 mit einer maximalen Taktfrequenz von 1,88 GHz. Ein im 7-Nanometer-Verfahren gefertigter Mittelklasse-SoC (System on a Chip), der das aktuelle Qualcomm-Pendant (Snapdragon 730) von der Grafik-Performance her bei weitem übersteigt.

Der Arbeitsspeicher ist mit 8 GB sehr gut ausgestattet und kann wahlweise mit 128 oder 256 GB an internen Programmspeicher ergänzt werden.

Huawei Nova 5i

Das Huawei Nova 5i rundet die Serie nach unten hin ab. Hier gibt es den Fingerabdruck auf der Rückseite und nicht unter dem 6,4 Zoll großem LC-Display (2.310 x 1.080 Pixel). Auch hier kommt für Fotos eine Quad-Kamera zum Einsatz, jedoch in einer abgespeckten Variante. Während Tiefen- und Makro-Sensor gleich bleiben, bietet der Hauptsensor 24 Megapixel und der Weitwinkel 8 Megapixel. Die Frontkamera bietet ebenfalls 24 Megapixel.

Als Prozessor gibt es hier jedoch „nur“ den Kirin 710, gemeinsam mit wahlweise 6 oder 8 GB RAM, 128 GB internen Programmspeicher und einem 4.000 mAh starken Akku.

Huawei Nova 5-Serie

Alle drei Modelle werden trotz US-Embargo mit Android 9.0 Pie und der EMUI 9.1.1 ausgeliefert. Farblich ist die Auswahl – China gewohnt – groß. Preislich geht es bei umgerechnet 260 Euro für das kleinste Modell los. Für das Nova 5 bezahlt der Kunde in China circa 360 Euro. Für das Pro-Modell werden dann 390 (128 GB) oder 440 Euro (256 GB) fällig.

[Quelle: Huawei]

Beitrag teilen:

MaTT

Schon immer ein Kind der kreativen Künste hat MaTT nun nach einer 15-jährigen Karriere als Musikproduzent die Liebe zur Videoproduktion gefunden. Android in seiner Individualität begeisterte MaTT schon von Beginn an, wie einige Arbeiten aus dem Jahre 2006 und folgend, heute noch bei den XDA Developers Zeugnis tragen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

shares