Huawei Nova 4: Eingelocht!

Nun ist es offiziell: Huawei hat mit dem Huawei Nova 4 sein erstes Android-Smartphone mit Loch im Display vorgestellt. Hinter dieser oben links positionierten Öffnung, befindet sich eine 25-Megapixel-Kamera. Doch die Triple-Kamera auf der Rückseite bietet eine noch höhere Auflösung.

Viel Kritik mussten sich die Smartphone-Hersteller aller Länder in der Vergangenheit von ihren Kunden anhören. Die Notch oben im Display kommt nicht so gut an. Die neue Lösung präsentierte uns Samsung auf seinem Developer Conference 2018 in San Francisco: Mit dem sogenannten Infinity-O-Display, stanzt Samsung ein Loch in das OLED-Display und bietet so der Front-Kamera freie Sicht. Bei Samsung ist noch vor dem Galaxy S10 das Galaxy A8s der erste Kandidat – bei Huawei das Mittelklasse-Smartphone Nova 4. Sogar bevor Honor mit dem View 20 um die Ecke kommt.

Huawei Nova 4: Display mit Loch

Das Huawei Nova 4 hat ein 6,4 Zoll großes TFT-Display, mit einer Auflösung von 2.310 x 1.080 Pixel. Offiziell wird das Smartphone als Mittelklasse gehandelt, ein HiSilicon Kirin 970 Octa-Core-Prozessor spricht aber eine andere Sprache. Wenngleich das Huawei Mate 20 Pro bereits über den Nachfolger verfügt, dürfte der Unterschied kaum im Alltag zu spüren sein. Zumal das Nova 4 zusätzlich 8 GB RAM und 128 GB internen Speicher bietet.

Technische Daten Huawei Nova 4
Display 6,39 Zoll TFT-LCD (IPS), 2.310 x 1.080 Pixel bei 398 ppi
Prozessor HiSilicon Kirin 970 Octa-Core-Prozessor
4 x Cortex A73 2,36 GHz
4 x Cortex A53 1,8 GHz
Speicher 8 GB RAM
128 GB ROM
Abmessungen 157 x 75,1 x 7,77 mm
172 g
Akku 3.750 mAh
Kamera Rückseite:
48 MP (f/1.8) oder 20 MP (f/1.8), 16 MP (f/2.2), 2 MP (f/2.4)
Front:
25 MP (f/2.0)
Anschlüsse USB Type C (2.0)
Sonstiges Keine 3,5 Klinke, kein NFC, BT 4.2
Fingerprint auf der Rückseite
Android 9 Pie, EMUI 9.01
Farben Schwarz
Blau
Rot
Weiß
Preis und
Verfügbarkeit
Umgerechnet 430 Euro (48 MP) und 399 Euro (20 MP)
vorerst nur in China

Huawei Nova 4 mit Triple-Kamera

Für die Hauptkamera auf der Rückseite, hat sich der chinesische Hersteller etwas ganz besonderes einfallen lassen. Wahlweise bietet Huawei die links vertikal angeordnete Triple-Kamera in zwei unterschiedlichen Ausführungen an. Entweder in der 48-, 16- und 2-Megapixel-Kombination oder mit 20-, 16- und ebenfalls 2-Megapixel-Sensoren. Hierbei bieten wahlweise der 48- (Sony IMX586) oder 20-Megapixel-Sensor eine Blende von f/1.8. Der 16-Megapixel-Sensor wird in beiden Variationen als Weitwinkelobjektiv bei einer Blende von f/2.2 verwendet. Der 2-Megapixel-Sensor dient zur Ermittlung der Tiefenschärfe bei einer Blende von f/2.4.

Huawei verbaut einen 3.750 mAh starken Akku. Von einem Schnellladegerät, wie es zuletzt noch vermutet wurde, ist in den technischen Daten ebenso wenig zu lesen, wie von einer NFC-Funktion oder einem 3,5 Millimeter großen Audio-Anschluss.

Wir dürfen gespannt sein wie sich Huawei Deutschland zu diesem Smartphone äußert. Während das Nova 2 noch in Deutschland verfügbar ist, hat der Konzern bei dem Nova 3 hierzulande ausgesetzt. Ausstattung und Preise rund um die 400 Euro, machen das Smartphone samt 48-Megapixel-Triple-Kamera auch bei uns interessant. Oder seht ihr das anders?

[Quelle: Huawei]

Beitrag teilen:

Lino Bentzin

Hallo, ich bin Lino. Ich studiere Medienwissenschaft an der Humboldt-Universität in Berlin und nutze aktuell ein OnePlus 6T. Meine Freundin nutzt ein iPhone 8, sodass ich auch einiges auf dem Gebiet mitbekomme. Mein Hobbys sind neben Technik-Kram, das Kochen, Eishockey, HipHop und die PS4.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

shares