Huawei P40 Pro mit Keramik-Rückseite gegen Kratzer

Huawei selbst hat es bereits schon bekannt gegeben, dass man im März in Paris das Huawei P40 Pro nebst Anhang offiziell vorstellen will. Auch einige Render-Bilder, wie das neue Flaggschiff aussehen wird, durften wir bereits begutachten. Nun gibt es einen weiteren Hinweis zu einer Keramik-Rückseite, die das Smartphone vor Beschädigungen wie Kratzer schützen soll.

Neben OnePlus hatte es auch Samsung bereits bei seiner Galaxy S10-Serie vorgemacht. Das S10+ gab es mit 8 GB RAM und 512 GB internen Speicher auch in einer Ceramic-White- und Ceramic-Black-Version. Bedeutet, das Material der Rückseite besteht aus Glaskeramik. Dieses ist dafür bekannt besonders widerstandsfähig gegen Kratzer oder anderen äußeren Einflüssen zu sein. Wenngleich unser Test-Sample das Samsung Galaxy S10+ einen deutlichen Kratzer auf der Keramik-Rückseite abbekommen hat.

Huawei P40 Pro ebenfalls mit Keramik-Rückseite

Nun ist es Evan Blass, der über Twitter bekannt gibt, das Huawei regelrecht begeistert von dem harten Werkstoff ist und ebenfalls für die Huawei P40-Serie die Verwendung von Keramik auf der Rückseite der oder des Smartphones plant. Denn nicht bekannt ist hingegen, ob Huawei generell alle P40-Smartphones ein solches Upgrade verschafft oder nur den Huawei P40 Pro. Denkbar wäre ebenfalls wie im Fall Samsung, noch eine gesonderte Speicher-Variante zu bieten und der eine Keramik-Rückseite zu verpassen.

Und was ist mit den Google-Diensten?

Doch das Huawei tolle Hardware auf den Markt bringt, ist inzwischen allgemein bekannt. Deutlich interessanter ist doch wohl wie der Konzern das Problem mit den Google Mobile Services (GMS) gelöst hat. Wie wir bei unserem Test des Huawei Mate 30 Pro feststellen durften, sind die Huawei Mobile Services (HMS) für Europa und Deutschland längst noch nicht soweit, dass sie Google ersetzen könnten. Und das (illegale) nachträgliche Installieren der Dienste ist auch keine Lösung, da nicht wirklich alles einwandfrei funktioniert. Bis März ist ja noch ein wenig Zeit. Da kann sich in den USA ja noch einiges an dem US-Embargo ändern.

UPDATE:

Kaum ist der Artikel online, rauscht noch ein neues Renderbild des Huawei P40 (ohne Pro) rein, das uns eine Dual-Kamera auf der Front im Display darstellt und auf der Rückseite ein Triple-Kamera. Wie immer gilt bei Leaks – skeptisch bleiben. Die uns versprochene Zoom-Kamera (zu erkennen an einer viereckigen Öffnung) fehlt hier gänzlich. Die Quelle – 91mobiles – hat in der Vergangenheit in Zusammenarbeit mit @OnLeaks häufiger Render geliefert. Nicht immer entsprachen sie dem, was später wirklich erschien. Es gab aber auch bereits ein paar Treffer.

Huawei P40

[Quelle: Evan Blass]

Beitrag teilen:

MaTT

Schon immer ein Kind der kreativen Künste hat MaTT nun nach einer 15-jährigen Karriere als Musikproduzent die Liebe zur Videoproduktion gefunden. Android in seiner Individualität begeisterte MaTT schon von Beginn an, wie einige Arbeiten aus dem Jahre 2006 und folgend, heute noch bei den XDA Developers Zeugnis tragen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

shares