Huawei P40-Serie testet EMUI 11 Beta ab sofort zuerst

Huawei gibt aktuell den Download der EMUI 11 für Nutzer des Huawei P40, P40 Pro und Huawei P40 Pro Plus in der Beta-Version für deutsche Kunden frei. Und wer hätte es gedacht, es basiert noch auf Android 10 (nicht Android 11) und einen Link um auf HarmonyOS zu wechseln haben wir auch noch nicht gefunden. Dafür hat sich Design technisch einiges getan. Neues Layout der Benutzeroberfläche, angepasste Morandi-Farben, neue Animationen und intelligente Always-on-Display-Funktionen sind nur ein kleiner Teaser für euch.

Angesichts des verregneten Wetters am Wochenende, hat Huawei ein Nachsehen mit den deutschen Kunden und verteilt für Nutzer eine Huawei P40, P40 Pro und P40 Pro Plus die Beta-Version von EMUI 11 (zum Test). Man könnte das Versions-Update durchaus mit einem starken Fokus auf das Design beschreiben. So wurde nicht nur die Benutzeroberfläche weiter in den Morandi-Farben angepasst, sondern auch der Dark-Modus noch einmal überarbeitet, die Multi-Screen-Funktion verbessert und die Zusammenarbeit mit mehreren Bildschirmen optimiert.

EMUI 11

„Halte die Schönheit des Lichts im Augenblick der Verschmelzung von Eis und Wasser fest. Wenn Bewegung auf Stillstand trifft, Weichheit auf Härte, Kraft auf Schönheit … ergibt sich daraus die Summe der Momente“, so der chinesische Hersteller über seine Themes.

Huawei EMUI 11 Beta mit neuen AOD-Uhren

Auch auf Seiten der Always-On-Uhren gibt es einige Neuheiten zu bewundern. Benutzer können nun ihren Bildschirm mit moderner Kunst individuell gestalten, die von der Arbeit des renommierten Malers Piet Mondrian inspiriert ist. Natürlich sind auch der eigenen Farbgestaltung keine Grenzen gesetzt.

EMUI 11

Im Vergleich zu seinem Vorgänger, bietet die EMUI 11 neue und flüssigere Animationen, welche auf der „User Factor Based Experience“ basieren. Hauptsächlich bei einigen System-Apps, Kalender-, Galerie- und Video-Anwendungen zu sehen, bieten diese nun verbesserte Übergänge und Interaktionen mit der Benutzeroberfläche, inspiriert von ihrer Technik auf dem Gebiet der Kinematographie.

Mehr Datenschutz und Sicherheit

Auch in Sachen Datenschutz und Sicherheit hat es bei EMUI 11 einige Veränderungen gegeben. So ist es nun prinzipiell installierten Anwendungen vom System aus verboten, eine Berechtigung für Mikrofone und Kameras „Immer zulassen“. Ebenfalls ist ab sofort eine Einsticht in den Verlauf aller Berechtigungen möglich. Persönliche Notizen können in Memos mit einer PIN oder einem biometrischen Schutz gesichert werden.

Das neue Feature „AI-Untertitel“ ist bis dato nur in China verfügbar. Hier können Benutzer Artikel oder Bilder in verschiedenen Sprachen durchsuchen und die Wörter oder Absätze durch eine persönliche Auswahl übersetzen lassen. Wer von euch nun Lust bekommen hat, die EMUI 11 Beta vorab ebenfalls zu testen, kann sich gern bei dem Programm entsprechend anmelden. Ihr solltet natürlich im Besitz einer der oben genannten Huawei-Smartphones sein und es auch verschmerzen können, wenn es nicht so stabil läuft wie die finale Version.

[Quelle: HuaweiCentral]

Beitrag teilen:

MaTT

Schon immer ein Kind der kreativen Künste hat MaTT nun nach einer 15-jährigen Karriere als Musikproduzent die Liebe zur Videoproduktion gefunden. Android in seiner Individualität begeisterte MaTT schon von Beginn an, wie einige Arbeiten aus dem Jahre 2006 und folgend, heute noch bei den XDA Developers Zeugnis tragen.

1 Gedanke zu „Huawei P40-Serie testet EMUI 11 Beta ab sofort zuerst

  • 27. September 2020 um 13:00
    Permalink

    Ich denke, es ist ein kluger Schritt von Huawei, in punkto Datenschutz einen Zahn zuzulegen. Das Unternehmen setzt damit ein deutliches Zeichen. Daneben sind natürlich die displaybezogenen Neuerungen in EMUI 11 schon sehr interessant, wenn nicht sogar ein Alleinstellungsmerkmal. Man kann Huawei nur wünschen, dass es weiter in die Gänge kommt – trotz aller politischen Widrigkeiten. Schließlich gibt es genug Fans von Huawei Smartphones, die auch in Zukunft auf ihre Handys, neue Modelle, Versionen bzw Updates nicht verzichten wollen.

    Antwort

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.