Kalkül oder Angst? Apple reagiert auf Qualcomm-Urteil

Schneller als erwartet regiert Apple auf das gesprochen Urteil vom Landgericht München. Qualcomm hat wegen Patentverletzung geklagt und Recht bekommen. Apple zieht heute als Reaktion auf das Urteil alle iPhone 7 und iPhone 8 aus dem Verkauf der 15 Apple Stores in Deutschland. Kalkül oder Angst?

Laut der Deutschen Presse Agentur  (dpa) hat Cupertino alle Geschäftsführer deutscher Apple Stores informiert, umgehend den Verkauf des Apple iPhone 7, iPhone 7 Plus sowie der iPhone 8 und iPhone 8 Plus einzustellen. Das ebenfalls betroffene iPhone X hingegen hat Apple bereits aus dem Sortiment genommen, als das iPhone Xs und iPhone Xs Max eingeführt wurde.

Qualcomm Sicherheitsleistung steht noch aus

Eine durchaus überraschende Aktion des kalifornischen Smartphone-Herstellers. Denn Qualcomm hat gestern lediglich das Recht vor dem Landgericht München für ein Verkaufsverbot er stritten. Um dieses auch rechtskräftig umzusetzen, muss der US-Chip-Hersteller pro Urteil eine Sicherheitsleistung von je 668,4 Millionen Euro bei Gericht einzahlen. Laut dpa sagte Qualcomm die Zahlung innerhalb der nächsten Tage zu.

In dem Urteil ging es um eine Patentverletzung die den Stromverbrauch des Apple-SoC energiesparend reduziert. Der bei Apple zuständige Hersteller Qorvo beteuert eine eigene Envelope Tracking Lösung zu verwenden, die das Qualcomm-Patent nicht beeinträchtigt.

Ist dies am Ende alles Kalkül von Apple?

Deutsche Einzelhändler wie Gravis oder Mobilfunkbetreiber verkaufen die betroffenen iPhones nach wie vor. Qualcomm fordert auch hier das Verkaufsverbot und die Vernichtung der Geräte. Apple hat bereits Berufung vor dem Oberlandesgericht München eingelegt. Ob dies ein übliches Verfahren des Herstellers ist oder sich das Unternehmen aus Cupertino ernsthafte Chancen ausrechnet, ist zum jetzigen Zeitpunkt unklar. Es wirkt fast ein wenig so, als wenn Apple eh vorhatte das iPhone 7 (Plus) und iPhone 8 (Plus) aus dem Sortiment zu nehmen. Zuletzt assistierten Analysten dem neuen iPhone Xs und iPhone Xs Max schwächelnde Absätze. Das wird sich jetzt vermutlich ändern.

[Quelle: dpa | via Golem]

Beitrag teilen:

Lino Bentzin

Hallo, ich bin Lino. Ich studiere Medienwissenschaft an der Humboldt-Universität in Berlin und nutze aktuell ein OnePlus 6T. Meine Freundin nutzt ein iPhone 8, sodass ich auch einiges auf dem Gebiet mitbekomme. Mein Hobbys sind neben Technik-Kram, das Kochen, Eishockey, HipHop und die PS4.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

shares