Kein Aprilscherz: Oppo präsentiert das Pop-Up-Display

Was auf den ersten Blick hin nach einem verspäteten Aprilscherz anmutet, ist in Wirklichkeit eine weitere Idee von Oppo mehr Display-Fläche als üblich zu bieten. Eine Patentanmeldung zeigt zwei neue Ansätze, darunter das Pop-Up-Display.

 

Zwei der BBK-Tochter-Unternehmen haben sich in der Vergangenheit als sehr innovativ erwiesen. Die Rede ist von Vivo und Oppo. OnePlus – als dritte Tochter – zeichnet sich eher als Nutznießer der Innovationskraft aus. Zwei bei „LetsGoDigital“ aufgetauchte Patente zeigen neue Lösungsansätze für mehr Display-Fläche, die vermutlich dem einen oder anderen ein schmunzeln auf das Gesicht zaubern lassen.

Eine oben aus dem Gehäuse fahrende Kamera hat Vivo bereits bei dem NEX gezeigt und Oppo bei dem Find X mit einem elektrischen Slider-Mechanismus. Nun will das Unternehmen laut Patent gleich ein zweites Display samt Kamera oben aus dem Gehäuse fahren lassen. Ein sogenanntes Pop-Up-Display, welches ich nicht wirklich ernst nehmen kann. Wäre es der 1. April – okay. Eine ernsthafte sinnvolle Verwendung für ein derartiges Display, will mir beileibe nicht einfallen.

Oppo mit ausklappbaren zweiten Display

Da macht das zweite Patent deutlich mehr Sinn. Hier wird ein zweites Display seitlich im Slider-Mechanismus hervor gezaubert. Diese Idee ist nicht komplett neu. Wurden doch so im Querformat früher die Hardware-Tastatur zur Verfügung gestellt. Gleiches würde auch mit einem Display realisiert werden können. Nur nicht als Hardware-Keyboard sondern auf dem Display.

Auch könnte mir gut gefallen, wenn das zweite Display als virtueller Controller beim spielen von Games genutzt wird. So hätte der Anwender weiterhin die gesamte Display-Fläche zur Verfügung. Bei aller Fantasie müssen wir aber daran erinnern, dass Unternehmen in der Regel recht schnell bei der Sache sind, wenn es um Patent-Anmeldungen handelt. Nur sehr wenige dieser Ideen schaffen es am Ende zur Marktreife.

Kommende Woche hat das Unternehmen am 10. April jedoch erst einmal ein neues Smartphone unter dem Brand „Reno“ vorzustellen, das nebenbei bemerkt ebenfalls über eine außergewöhnliche Pop-Up-Kamera verfügen wird.

[Quelle: LetsGoDigital | via Android Authority]

Beitrag teilen:

MaTT

Schon immer ein Kind der kreativen Künste hat MaTT nun nach einer 15-jährigen Karriere als Musikproduzent die Liebe zur Videoproduktion gefunden. Android in seiner Individualität begeisterte MaTT schon von Beginn an, wie einige Arbeiten aus dem Jahre 2006 und folgend, heute noch bei den XDA Developers Zeugnis tragen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

shares