Moto Edge X30 heißt bei uns Motorola Edge 30 Pro – nicht Ultra

Das Moto Edge X30 war bereits Anfang Dezember das erste Smartphone mit einem Snapdragon 8 Gen 1. Nun steht auch so langsam der Release bei uns an und es stellt sich heraus, dass das Motorola-Flaggschiff global gar nicht wie bislang vermutet Motorola Edge 30 Ultra heißen wird – sondern Motorola Edge 30 Pro.

 

Das Moto Edge X30 kündigt sich auch für uns an

Moto Edge X30

Vermutlich auch zur Überraschung von Xiaomi-Gründer Lei Jun, präsentierte nicht sein Unternehmen wie angekündigt den nagelneuen Snapdragon 8 Gen 1 Octa-Core-Prozessor in der Xiaomi 12 Series als erstes, sondern die Lenovo-Tochter Motorola. Um genau zu sein im Moto Edge X30. Und nicht nur das – das Flaggschiff-Smartphone ging auch unmittelbar am 15. Dezember 2021 in den Verkauf. Zwar vorab nur im Heimatland China, dennoch ein unerwarteter Move von Motorola. Nun steht so langsam auch der globale Release vor der Tür, wie „mysmartprice“ durch eine NBTC-Zertifizierung (National Broadcasting and Telecommunications Commission) entdeckt hat. Doch scheint es am Ende noch eine kleine Namensänderung gegeben haben.

Motorola Edge 30 Pro – nicht Ultra

Motorola Edge 30 Pro

Denn anstelle der bislang kolportierten Bezeichnung Edge 30 Ultra soll es nun Motorola Edge 30 Pro heißen. Was im Grunde als direkter Nachfolger des Edge 20 Pro auch deutlich mehr Sinn macht. Das es sich bei der hier genannten Pro-Version auch tatsächlich um das in China präsentierte Moto Edge X30 handelt, machen nicht nur die identischen technischen Daten deutlich, sondern auch die Modellnummern XT2201-1 und XT2201-2. XT2201 ist das Modell – also identisch und die Endzahl definiert die Region.

Eine Ultra-Version wäre aber nicht komplett ausgeschlossen, wie der Kollege Marcus von NotebookCheck recht eloquent bemerkt. Schließlich wurde auf dem Launch-Event Anfang Dezember auch noch eine „Special Edition“ des Moto Edge X30 zum Preis von umgerechnet 560 Euro präsentiert. Diese unterschied sich durch ihre unsichtbare 60 Megapixel auflösende Under-Display-Camera mit ihrem 1/2,8 Zoll großem Sensor unter dem 6,7 Zoll großen AMOLED-Display.

Samsung Galaxy S-Pen artiger Motorola Smart Stylus geplant

Aber auch die XDA-Developers haben etwas zu dem Motorola Edge 30 Pro beizutragen, wenngleich es bei ihnen noch als „Ultra“ bezeichnet wird. Sie sind an Skizzen gelangt, welche eine Schutzhülle darstellen, welche auf der Rückseite Platz für einen Stylus bieten. Explizit handelt es sich sogar um zwei Modelle: dem Motorola Smart Stylus und dem Moto Stylus. Der erstgenannte soll im Funktionsumfang einem Samsung Galaxy S-Pen gleich kommen. Beide werden über Bluetooth gekoppelt und können kabellos geladen werden.

Motorola Smart Stylus

Der Smart Stylus bietet zusätzlich Air-Gesten-Funktionen. Wenn er auf der Rückseite der Schutzhülle verstaut wird, lädt er sich automatisch über das Moto Edge X30 aka Motorola Edge 30 Pro. Weiterhin zeigt das „Folio Case“ auf der Vorderseite eingehende Benachrichtigungen über das Always-on-Display an. Ob das Case unmittelbar zum globalen Launch verfügbar ist oder sogar Vorbesteller gratis zu dem Smartphone dazu bekommen, ist bislang nicht bekannt. Ich bin zumindest auf das kleine 12 GB RAM / 256 GB Speicher Kraftpaket samt Triple-Kamera mit zwei 50-Megapixel- und einem 2-Megapixel-Sensor gespannt. Und ihr so?

Moto Edge X30 Case

[Quelle: mysmartprice | XDA-Developers]

Beitrag teilen:

MaTT

Schon immer ein Kind der kreativen Künste hat MaTT nun nach einer 15-jährigen Karriere als Musikproduzent die Liebe zur Videoproduktion gefunden. Android in seiner Individualität begeisterte MaTT schon von Beginn an, wie einige Arbeiten aus dem Jahre 2006 und folgend, heute noch bei den XDA Developers Zeugnis tragen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.