Moto Z4 Play: Insider plaudert über technische Daten

Bereits Anfang des Jahres konnten wir euch ein Render-Video des Moto Z4 Play euch zeigen, welches optisch einen ersten Eindruck vermittelt. Heute folgen die technischen Daten des nach wie vor Moto Mod fähigen Android-Smartphones, welches wir unter Umständen dieses Jahr früher erwarten.

Motorola hat sein 3-Jahres-Versprechen eingehalten und wird laut den ersten Bildern des Moto Z4 Play auch weiterhin daran festhalten. Das schränkt zwar das Design stark ein, aber Kunden der inzwischen vielen Moto Mods können ihre magnetischen Module weiter nutzen. Wer sich über den fehlenden Fingerabdrucksensor gewundert hat, dieser liegt nun laut einer vertrauenswürdigen Insider-Quelle von 91mobiles unter dem AMOLED-Display-Glas.

Dieses soll eine Diagonale von 6,22 Zoll besitzen und eine Auflösung von 2.340 x 1.080 Pixel bei 414 ppi bieten. Während andere Hersteller auf ein Hole-Punch-Display setzen, verbaut Motorola eine tropfenförmige Notch, mit einer 16-Megapixel-Frontkamera am oberen Bildschirmrand. Als SoC (System on a Chip) verbaut das chinesische Unternehmen einen Snapdragon 675 Octa-Core-Prozessor, gemeinsam mit einer Adreno 612 GPU (Graphics Processing Unit). Ein Mittelklasse-Prozessor mit einer maximalen Taktfrequenz von 2,0 GHz und optimierten Gaming-Eigenschaften. Eine CPU, die wir zum MWC 2019 in mehren Smartphones zum ersten Mal sehen werden.

Das Moto Z4 Play bekommt eine 48-Megapixel-Single-Kamera

Das Moto Z4 Play soll laut 91Mobiles mit 4 GB RAM und 64 GB internen Speicher oder wahlweise mit 6 GB RAM und 128 GB internen Programmspeicher auf dem Markt erscheinen. Als Hauptkamera wird wie bei dem Honor View 20 eine 48-Megapixel-Kamera verbaut. Allerdings bieten diese eine zweite 3D-Kamera, Motorola belässt es bei einer Optik auf der Rückseite. Der Akku besitzt eine Kapazität von 3.600 mAh und ist fest verbaut. Wer mehr will, verwendet ein Moto Mod dran.

Aufgrund des frühen Release der technischen Daten und Bildmaterial, wäre eine kurzfristige Präsentation nicht ausgeschlossen. Die Quelle vermutet bereits den 26. Februar. Das wäre der zweite Tag des MWC 2019 und meiner Meinung nach sehr unwahrscheinlich. Der Preis beläuft sich umgerechnet auf 429 Euro. Das Moto Z3 Play kostete zum Marktstart im Juli 2018 499 Euro, inklusive einem extra Akku-Mod. Der MWC wird vermutlich primär der Präsentation der vier Motorola-G7-Modelle gewidmet sein.

[Quelle: 91mobiles | via Mobiflip]

Beitrag teilen:

MaTT

Schon immer ein Kind der kreativen Künste hat MaTT nun nach einer 15-jährigen Karriere als Musikproduzent die Liebe zur Videoproduktion gefunden. Android in seiner Individualität begeisterte MaTT schon von Beginn an, wie einige Arbeiten aus dem Jahre 2006 und folgend, heute noch bei den XDA Developers Zeugnis tragen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

shares