Motorola One Macro: Die One-Familie bekommt weiteren Zuwachs

Motorola hat nun auch für Deutschland drei neue Smartphones vorgestellt. Das Motorola One Macro, das Moto G8 Plus und den Einsteiger Moto E6 Play. In diesem Beitrag widmen wir uns der Mittelklasse, welche laut Motorola nähere Makroaufnahmen fertigen kann, als jedes andere aktuell erhältliche Smartphone auf dem Markt.

Diese Aussage halte ich Anbetracht dem Huawei P30 Pro, das im Augenblick so alles rasiert was mit Smartphone-Fotografie zu tun hat, für sehr gewagt. Doch Motorola scheut den Vergleich nicht, und hat der GO2mobile-Redaktion ein Motorola One Macro zum testen überlassen (Unboxing-Video folgt am Wochenende). Das Mittelklasse-Smartphone kann zudem mit einem sehr günstigen Preis von 199,99 Euro in den Farben Dunkelblau und Violett punkten.

Das IPS-LCDisplay bietet eine Diagonale von 6,2 Zoll bei einer Auflösung von 1.520 x 720 Pixel. Das ist nicht sonderlich viel, schont aber den 4.000 mAh starken Akku, der im Lieferumfang auch ein Schnellladegerät mit 10 Watt dabei hat. Oben in dem Display befindet sich mittig eine tropfenförmige Notch, für die 8-Megapixel-Frontkamera.

Motorola One Macro mit dem Hang zur Nähe

Der Fingerabdrucksensor ist in alt gewohnter Manier auf der Rückseite, wo sich auch der Star des Motorola One Macro oben links, vertikal angeordnet befindet. Die Triple-Kamera besteht aus einer 2-Megapixel-Makro-Optik (von oben nach unten), einer 13-Megapixel-Hauptkamera und einem 2-Megapixel-Tiefensensor, gefolgt von dem TOF-Sensor (Time on flight) und dem LED-Blitzlicht.

Unterstützt wird das Setup von einem MediaTek Helio P70 Octa-Core-Prozessor, welcher mit AI-Funktionen bestückt ist, 4 GB RAM und 64 GB interner Programmspeicher. Meiner Meinung nach nicht mehr ganz zeitgemäß, aber das Google das Pixel 4 (XL) ebenfalls ab 64 GB ausliefert, wohl im Rahmen. Die Option zur Speichererweiterung besteht beim One Macro jedoch, gegenüber den Google-Smartphones, welche diesen Support kategorisch ablehnen.

Technische Daten Motorola One Macro
Display 6,2 Zoll (15,75 cm) IPS-LCD
1.520 x 720 Pixel
19:9 Max-Vision Display
Teardrop-Notch
Prozessor MediaTek Helio P70 Octa-Core
4x ARM Cortex A73 max 2,1 GHz
4x ARM Cortex A53 max 2,1 GHz
ARM Mali-G72MP3 GPU
Speicher 4 GB RAM DDR4
64 GB
expandable memory up to 512 GB with microSD
Abmessungen 157,6 x 75,4 x 9 mm
186 g
Akku 4.000 mAh
10 Watt Schnellladegerät dabei
Kamera Hauptkamera
13 MP Hauptsensor, f/2.0
2 MP Tiefensensor, f/2.2
2 MP Makro, f/2.2
PDAF, Laser-Autofokus, TOF-Sensor
Frontkamera:
8 MP, f/2,2
Anschlüsse USB Type C (2.0)
3,5 mm Klinke
Sonstiges 4G LTE, Wi-Fi 802.11 b/g/n 2,4 GHz,
Bluetooth 4.2, kein NFC
GPS, A-GPS, BEIDOU
Fingerprint ID
IP52, Dual-Nano-SIM (Hybrid)
Android 9 (Option auf Android 10)
Farben Space Blue
Ultra Violet
Preis und
Verfügbarkeit
199,99 Euro
24/10/19

Wir werden uns das Motorola-Smartphone nun in der kommenden Woche ein wenig genauer anschauen. Der erste Eindruck ist aber positiv, was hauptsächlich dem günstigen Preis von 200 Euro geschuldet ist. Wenn ihr noch Wünsche zum Test habt, schreibt sie gern in die Kommentare.

[Quelle: Pressemitteilung]

Beitrag teilen:

MaTT

Schon immer ein Kind der kreativen Künste hat MaTT nun nach einer 15-jährigen Karriere als Musikproduzent die Liebe zur Videoproduktion gefunden. Android in seiner Individualität begeisterte MaTT schon von Beginn an, wie einige Arbeiten aus dem Jahre 2006 und folgend, heute noch bei den XDA Developers Zeugnis tragen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.