Motorola überrascht mit dem Launch des Moto G71s

Motorola hat nun im Heimatland China, wo in der Regel der Mutterkonzern Lenovo für die Verteilung von Smartphones verantwortlich ist, das Moto G71s offiziell präsentiert. Optisch scheint es zu dem Vorgänger – dem Moto G71 5G keine Veränderungen zu geben. Auch der 5G-taugliche Snapdragon 695 Octa-Core-Prozessor mit 128 GB und die 50-MP-Triple-Kamera sind identisch. Wo sind dann die Unterschiede?

 

In China stellt man ein Moto G71s offiziell vor

Motorola Moto G71s

Wir möchten noch einmal deutlich machen, dass es sich bei dem Moto G71s um einen Launch in China handelt, der nun auf dem sozialen Netzwerk Sina Weibo kommuniziert wurde. Das Mittelklasse-Smartphone kostet dort 1.699 Yuan, was in etwa 240 Euro wären. Die technischen Daten kommen uns bekannt vor. Kunststück, bieten doch den Snapdragon 695 Octa-Core-Prozessor mit seiner Adreno 619 GPU (Graphics Processing Unit) inzwischen einige Hersteller. Auch die 8 GB RAM und 128 GB internen 128 GB Programmspeicher werden recht häufig geboten. Selbst der 5.000 mAh starke Akku welcher mit einem 33-Watt-„TurboPower“-Netzteil aufgeladen wird, gehört zumindest bei Motorola zum Standard.

Die Eingangsfrage war aber welchen Unterschied bietet das Moto G71s zu dem G71? Weder die 16-Megapixel-Front-, noch die 50-Megapixel-Triple-Kamera samt OIS-Unterstützung zeigen Unterschiede auf. Auch hier wird diese von einer 8-Megapixel Ultra-Weitwinkel- und einer 2-Megapixel-Makro-Kamera ergänzt. Ich mach es kurz (zu spät): Es ist das Display. Während es bei dem etwas älteren Modell ein 6,4 Zoll großes Max Vision OLED-Panel mit typischen 2.400 x 1.080 Pixel (FHD+) sind, bekommt man mit dem Moto G71s ein 6,6 Zoll großes AMOLED-Display mit identischer Auflösung aber mit der doppelten Bildwiederholrate (120 Hz).

Es ist gar kein verbessertes Moto G71, sondern ein Moto G82

Moto G82 5G

Und während ich eigentlich schon bei dem 33-Watt-Netzteil hätte stutzig werden müssen, fällt mir soeben auf, dass es sich hier wohl um ein Motorola Moto G82 handelt. Jenes Smartphone ist bei uns seit vergangener Woche in den Farben Meteorite Gray und White Lily für knapp 330 Euro* zumindest bei Motorola verfügbar. Und dann passt es auch wieder mit den 8 GB Arbeitsspeicher, welche das G71 nämlich nicht hat, sondern nur 6 GB. Warum das in China nicht unter dem selben Namen veröffentlicht wird, ist uns jetzt nicht ganz klar.

[Quelle: Sina Weibo]
*Hinweis: Der Artikel beinhaltet Affiliate-Links zu Händlern. Bei einem Kauf eines Geräts über einen solchen Link unterstützt ihr GO2mobile. Für euch entstehen dabei keine zusätzlichen Kosten.

Motorola Edge 30 Pro im Test: Ist das Erste auch das Beste?

Beitrag teilen:

MaTT

Schon immer ein Kind der kreativen Künste hat MaTT nun nach einer 15-jährigen Karriere als Musikproduzent die Liebe zur Videoproduktion gefunden. Android in seiner Individualität begeisterte MaTT schon von Beginn an, wie einige Arbeiten aus dem Jahre 2006 und folgend, heute noch bei den XDA Developers Zeugnis tragen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.