Nokia 8.1 Plus: Locht HMD Global jetzt auch ein?

Allen Anschein nach wird uns HMD Global am 2. April das Nokia 8.1 Plus vorstellen. Ein weiteres Flaggschiff-Modell, welches das erste Modell mit einem Loch im Display sein könnte, dass für die Frontkamera dient.

 

HMD Global hatte in den vergangenen Tagen reichlich damit zu tun, den Medien zu erklären, warum die Nokia 7 Modelle nach China telefonieren. Eine gute Gelegenheit um mit einem neuen Modell von alten Problemen abzulenken. Laut taiwanischen Medien, soll am 2. April 2019 ein neues Nokia-Flaggschiff vorgestellt werden. Dabei wird das Nokia 8.1 Plus voraussichtlich das erste Android-Smartphone des finnischen Herstellers sein, dass über ein „Hole Punch Display“ verfügen wird.

Das Nokia 8.1 Plus ist in China auch unter der Bezeichnung Nokia X71 bekannt. Während sich im im 6,22 Zoll großem Display eine 12-Megapixel-Kamera verbirgt, wird auf der Rückseite vermutlich eine Zeiss-Triple-Kamera bieten. Einer der beiden Sensoren soll dabei mit 48 Megapixel aufwarten.

Nokia 8.1 Plus mit 48-Megapixel-Kamera

Vermutlich ein Sony Exmor IMX586. Der CMOS-Sensor wird im 1/2-Zoll-Format gefertigt und hat eine Größe von 6,4 x 4,8 Millimeter. Ähnlich wie bei dem Honor View 20 wird hier mit „Pixel-Binning“ gearbeitet. Auf Basis des Quad-Bayer-Farbfilters werden jeweils 2 x 2 nebeneinander liegende Pixel zu einem großen Pixel gebündelt. Am Ende entsteht eine 12-Megapixel-Aufnahme, die dadurch eine deutlich höhere Lichtempfindlichkeit bietet. Der zweite Sensor ist mit einem 120-Grad-Weitwinkel-Objektiv ausgestattet und der Dritte ist ein Tiefensensor für einen schönen Bokeh-Effekt.

Aktuellen Informationen soll das Nokia 8.1 Plus jedoch  zu uns nach Europa nur mit einer Dual-Hauptkamera kommen. Die weiteren Daten sind bis dato recht spärlich. Nachdem das Nokia-Smartphone Anfang April in Taiwan vorgestellt ist, wird es noch ein wenig Zeit für einen europäischen Release brauchen. Dennoch bietet der kommende Dienstag weitere technische Details zu dem Nokia X71 aka Nokia 8.1 Plus.

[Quelle: PhoneArena]

Beitrag teilen:

MaTT

Schon immer ein Kind der kreativen Künste hat MaTT nun nach einer 15-jährigen Karriere als Musikproduzent die Liebe zur Videoproduktion gefunden. Android in seiner Individualität begeisterte MaTT schon von Beginn an, wie einige Arbeiten aus dem Jahre 2006 und folgend, heute noch bei den XDA Developers Zeugnis tragen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

shares