Nun kommt die Pixel Watch doch: Google kauft Fitbit

Rick Osterloh, ehemaliger COO von Motorola Mobility und inzwischen Senior Vice Präsident bei Google für Geräte und deren Service, hat vor wenigen Stunden offiziell bekannt gegeben, den Fitness- und Gesundheits-Wearable-Hersteller Fitbit zu übernehmen. Nun verfügt Google auch über die nötige Hardware-Abteilung um die überfällige Pixel Watch mit Wear OS endlich in den Handel zu bringen.

Nun haben sich die Gerüchte der vergangenen Tage bestätigt: Google übernimmt für 2,1 Milliarden US-Dollar den Fitness-Wearable-Hersteller Fitbit. Einigen wenigen vielleicht durch wiederum deren Übernahme von Pebble bekannt. Dem wohl legendärsten Crowdfunding-Projekt aller Zeiten. Das gab nun Rick Osterloh vor wenigen Stunden auf dem hauseigenen Blog bekannt.

„Im Laufe der Jahre hat Google mit Partnern in diesem Bereich Fortschritte mit Wear OS und Google Fit erzielt. Wir sehen jedoch die Möglichkeit, noch mehr in Wear OS zu investieren und tragbare Geräte von Made by Google auf den Markt zu bringen. Fitbit ist ein wahrer Pionier in der Branche und hat ansprechende Produkte, Erfahrungen und eine lebendige Benutzergemeinschaft geschaffen. Durch die enge Zusammenarbeit mit Fitbits Expertenteams und die Zusammenführung der besten KI, Software und Hardware können wir Innovationen bei Wearables vorantreiben und Produkte entwickeln, von denen noch mehr Menschen auf der ganzen Welt profitieren“, so Osterloh.

Fitbit bis dato ohne Wear OS by Google

Fitbit hatte in der Vergangenheit neben einer Vielzahl von Fitness-Trackern auch zwei Smartwatches in den Handel gebracht. Die Fitbit Versa und Versa 2 bieten aber weder den Google Sprachassistent – sondern Alexa – und auch kein Wear OS by Google. Das dürfte sich dann in Zukunft ändern. Ob gleich das erste Produkt die Google Pixel Watch wird, bleibt abzuwarten. Einige Ankündigungen auch in Verbindung mit einer „kleinen“ Finanzspritze für Fossil, ließen schön länger vermuten, dass Google nun seine eigene Smartwatch auf den Markt bringt.

Bei der Summe von 2,1 Milliarden US-Dollar handelt es sich um die Bewertung von Fitbit. Wie der Hersteller in seiner Pressemitteilung mitteilt, habe man sich mit Google auf einen Preis von 7,35 US-Dollar pro Aktie geeinigt. Die Abwicklung wird jedoch erste für 2020 vermutet, da Aktionäre und Regulierungsbehörden der Übernahme noch offiziell zustimmen müssen.

[Quelle: Pressemitteilung Google | Fitbit]

Beitrag teilen:

MaTT

Schon immer ein Kind der kreativen Künste hat MaTT nun nach einer 15-jährigen Karriere als Musikproduzent die Liebe zur Videoproduktion gefunden. Android in seiner Individualität begeisterte MaTT schon von Beginn an, wie einige Arbeiten aus dem Jahre 2006 und folgend, heute noch bei den XDA Developers Zeugnis tragen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

shares