Nvidia GeForce RTX 3070 kaufen: Heute ist Verkaufsstart! [Update]

Die neue Nvidia RTX 30-Serie scheint sich bis dato wie geschnitten Brot zu verkaufen. Sehr zum Ärger der potentiellen Kunden. Denn während beim Kauf einer RTX 3080 oder RTX 3090 es nahezu ausgeschlossen war an einer der begehrten Grafikkarten zu kommen, soll es nun heute am 29. Oktober ab 14:00 Uhr deutscher Zeit bei der Nvidia GeForce RTX 3070 deutlich besser aussehen. Das zumindest verspricht der Hersteller. Wir haben einmal ein paar Optionen, wo ein heutiger Kauf erfolgreich sein sollte aufgelistet.

RTX 3070 soll in deutlich höheren Stückzahlen verfügbar sein

Ausgerechnet die mit 499 Euro preiswerteste Grafikkarte aus der neuen RTX 30-Serie soll ab heute in ausreichender Stückzahl verfügbar sein, so der Hersteller. Man hatte extra den Start vom 15. Oktober verschoben, um der Welle gewachsen zu sein. Der exakte Verkaufsstart für die Nvidia GeForce RTX 3070 in der Founders Edition ist demnach heute, der 29. Oktober um 14 Uhr deutscher Zeit. Dann soll die aktuell preiswerteste Ampere-Grafikkarte auf der Homepage von Nvidia erhältlich sein. Natürlich gibt es auch von der RTX 3070 wieder Custom Designs, welche vermutlich etwas teurer sein werden. Hersteller wie Asus, Gigabyte, MSI oder Zotac präsentieren hier ihr Verbesserungen. Zu rechnen sind mit Preisen zwischen 550 und 650 Euro.

Nachdem kaum Chancen bestanden an eine RTX 3090 oder 3080 Grafikkarte zu kommen, soll ausgerechnet das preiswerteste Modell der RTX-3000-Generation mit Ampere-Architektur verfügbar sein. Der dänische Online-Händler „Proshop.dk“ kann jedoch die Nvidia-Aussage nicht so ganz bestätigen. So sollen bis dato von 4.630 Nvidia GeForce RTX 3070 Grafikkarten gerade einmal – Stand 26. Oktober – 206 Karten angekommen sein. Weitere 578 wurden offiziell bestätigt. Sollten andere Händler ähnliche Auftragsbestätigungen erhalten haben, wird es erneut eng.

Hier solltet ihr die Nvidia GeForce RTX 3070 kaufen können

Folgende Händler sollten die RTX 3070 von Nvidia führen: Alternate, Amazon, Caseking, Media Markt, Saturn, Notebooksbilliger und natürlich Nvidia selbst. Wir drücken euch ganz fest die Daumen, dass ihr mit eurem Kauf erfolgreich seid!

Update:

Es war das erwartete Desaster. Mit deutscher Pünktlichkeit hat das im sonnigen Kalifornien ansässige Unternehmen mal rein gar nichts zu tun. Um 14:00 Uhr war keinerlei Verfügbarkeit der RTX 3070 Grafikkarte von Nvidia zu sehen, noch bei den aufgelisteten Händlern. Auf Nachfrage heißt es von der Presse-Abteilung lediglich:

„Die Nachfrage ist unglaublich hoch. NVIDIA arbeitet zusammen mit den Boardpartnern daran, so viel Ware wie möglich auszuliefern.“

Ehrlich gesagt finde ich diese Aussage angesichts der Verschiebung von 14 Tagen aus genau diesem Grund, eine schallende Ohrfeige ins Gesicht des Kunden. Nvidia ist allen Anschein nach komplett unfähig die Founders Edition pünktlich zum Kauf anzubieten oder will es vielleicht auch gar nicht. Aktuell (Stand 29/10/20 22:00 Uhr) gibt es mit Alternate und Caseking nur zwei deutsche Anbieter, welche die Karte auf Lager haben. Selbstredend nicht für 499 Euro sondern hoch bis 749 Euro.

Beitrag teilen:

MaTT

Schon immer ein Kind der kreativen Künste hat MaTT nun nach einer 15-jährigen Karriere als Musikproduzent die Liebe zur Videoproduktion gefunden. Android in seiner Individualität begeisterte MaTT schon von Beginn an, wie einige Arbeiten aus dem Jahre 2006 und folgend, heute noch bei den XDA Developers Zeugnis tragen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

shares