OnePlus 6 und 6T: OnePlus kann oder will den Mic-Bug nicht beheben

Besitzer eines OnePlus 6 oder OnePlus 6T wissen vermutlich genau wovon wir reden. Seit fast einem Jahr klagen Nutzer über ein ganz großes Problem mit den Mikrofon. Das scheint in manchen Anwendungen wie beispielsweise WhatsApp eine derart schlechte Qualität zu haben, das es unbrauchbar ist. Doch OnePlus stellt sich tot.

 

Weder in der selbst hochgerühmten OnePlus-Community noch in amtlichen Foren wie bei den XDA Developern äußert sich das Unternehmen zu dem fast seit einem Jahr bekannten Bug. Entweder ist das Mikrofon viel zu leise oder für Sprachnotizen bei WhatsApp oder dem Facebook Messenger schlichtweg unbrauchbar.

Der logische Menschenverstand vermutet hier ein Hardware-Problem. Doch weit gefehlt. Bei manchen Anwendung wie Instagram funktioniert das Mikrofon des OnePlus 6 und OnePlus 6T einwandfrei. Also ein Software-Problem? Die Spezialisten (nicht von OnePlus) vermuten, das einige Anwendungen das obere Mikrofon nutzen. Dieses ist aber primär für die Geräuschunterdrückung bei Telefonaten zuständig. Sprich es analysiert die Außengeräusche und rechnet diese aus dem Telefonat heraus. Das obere Mikrofon wird aber auch für den Stereo-Ton bei Video-Aufzeichnungen verwendet.

Nicht nur ein Problem des OnePlus 6 und 6T

Ergo ein Problem, welches eigentlich mit einem Update gelöst werden könnte. Wenn denn OnePlus dieses als ein solches anerkennt. Doch OnePlus schweigt. Entweder weil das Unternehmen nicht in der Lage ist, dem Problem Herr zu werden oder weil es nicht als so wichtig erachtet wird.

Welches der beiden Möglichkeiten auch in Frage kommen: Für ein Unternehmen was nicht müde wird immer wieder seine gute Connection zur Community zu publizieren, ein echtes Armutszeugnis.

Habt ihr mit eurem OnePlus 6 oder 6T auch das Problem. Es heißt das auch teilweise ältere OnePlus-Geräte von dem Problem befallen sind. Schreibt uns in die Kommentare, wenn auch ihr dazu gehört.

[Quelle: Android Police]

Beitrag teilen:

MaTT

Schon immer ein Kind der kreativen Künste hat MaTT nun nach einer 15-jährigen Karriere als Musikproduzent die Liebe zur Videoproduktion gefunden. Android in seiner Individualität begeisterte MaTT schon von Beginn an, wie einige Arbeiten aus dem Jahre 2006 und folgend, heute noch bei den XDA Developers Zeugnis tragen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

shares