OnePlus 7 Pro ist bereits im September ein Vorserien-Modell

Kunden des OnePlus 7 und OnePlus 7 Pro besitzen bereits im kommenden Monat ein Vorserien-Modell. Denn wie nun bekannt wurde, wird das OnePlus 7T und 7T Pro bereits im September 2019 offiziell präsentiert.

Die BBK-Tochter OnePlus ist schon von jeher bekannt dafür, gleich zwei Flaggschiff-Killer pro Jahr zum Verkauf anzubieten. Das stimmt tatsächlich im Jahre 2019 aus zwei Gründen nicht mehr. Zum einen gibt es dieses Jahr mit dem OnePlus 7 und OnePlus 7 Pro gleich zwei Modelle und zum anderen hat der chinesische Hersteller den Namen „Flaggschiff-Killer“ abgelegt. Somit bekommen wir dieses Jahr sogar vier Modelle.

Im zweiten Halbjahr gibt es bekanntlich das T-Modell. So auch dieses Jahr mit dem OnePlus 7T und 7T Pro. Diese sollen bereits schon am 26. September 2019 vorgestellt werden. Aber – vorerst nur in Indien. Indien gilt nach China als der bevölkerungsreichste Staat der Erde. Kein Wunder das immer mehr Hersteller diesen Markt für sich entdeckt haben.

OnePlus 7 Pro mit dem „T“ kommt zu uns im Oktober

Doch auch hierzulande müssen wir nicht mehr all zulange warten. In den USA und Europa gilt laut den „Samsung News“ (okay…) der 10. Oktober als offizieller Release-Termin. Gekauft werden sollen die beiden Smartphones dann schon am 15. Oktober.

Was wir von dem OnePlus 7T Pro erwarten

Einige Gerüchte gibt es zu den beiden T-Modellen auch schon. Optische Veränderungen werden traditionell nicht erwartet. Das Upgrade findet unter der Haube statt. So wird der neueste Qualcomm-Prozessor mit dem Snapdragon 855Plus erwartet. Weiterhin hat CEO Pete Lau schon ein paar Andeutungen in Richtung LTE 5G-Kompatibilität gemacht. Wir vermuten das Pro-Modell mit 5G und das reguläre OnePlus 7T ohne.

Bereits schon seit langem von der OnePlus-Community gefordert, ist das kabellose Laden des fest verbauten Akku. Gründer und CEO Pete Lau hatte bis dato aber immer dagegen gehalten, weil er von dem Warp Charge 30 überzeugt ist. Seiner Meinung nach braucht es keine Qi-Technologie. Von daher glaube ich nicht, dass die T-Modelle diesen Standard unterstützen werden.

[Quelle: Samsung News]

Beitrag teilen:

MaTT

Schon immer ein Kind der kreativen Künste hat MaTT nun nach einer 15-jährigen Karriere als Musikproduzent die Liebe zur Videoproduktion gefunden. Android in seiner Individualität begeisterte MaTT schon von Beginn an, wie einige Arbeiten aus dem Jahre 2006 und folgend, heute noch bei den XDA Developers Zeugnis tragen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

shares