OnePlus-CEO Pete Lau wird Senior-Vize-Präsident von OPlus

Bereits im Juni 2020 gab es erste Gerüchte, dass die beiden Gründer und aktuellen CEOs von OnePlus das Unternehmen verlassen werden. Nun stellt sich heraus, dass nur Pete Lau neuer Senior-Vize-Präsident von OPlus wird. Jedoch zusätzlich. Denn seine Aufgaben als CEO von OnePlus, gemeinsam mit Carl Pei bleiben davon unberührt. Nur was ist das für ein mysteriöses neugegründetes Unternehmen?

OnePlus-Gründer verlassen nicht das Unternehmen

Erst einmal die gute Nachricht zuerst: die beiden Gründer und Geschäftsführer Pete Lau und Carl Pei werden wohl nicht OnePlus verlassen. Doch die Gerüchte des Sommers sind nicht komplett haltlos. Wie jetzt Android Authority berichtet, gibt es ein neues Unternehmen unter dem Dach von BBK Electronics. Der Name ist „Ouija Holdings“ und soll unter dem Label OPlus international vermarktet werden. Von diesem Unternehmen – zu dem wir gleich noch im Detail kommen – ist nun OnePlus-CEO Pete Lau der Senior-Vize-Präsident.

Pete Lau, dessen Geburtsname Liu Zuohu ist, hat seine Karriere bei Oppo begonnen. Im November 2013 trat er von Oppo als Vize-Präsident zurück um einen Monat später gemeinsam mit Carl Pei OnePlus zu gründen. Daraus entstand, so wie wir heute wissen mit nur 6 Mitarbeitern heute ein weltweit erfolgreicher Smartphone-Hersteller. Die Kooperation mit Steve Kondik für ein CyanogenMod auf dem OnePlus One, der erste Flaggschiff-Killer und nun die OnePlus Nord-Serie sind nur einige Meilensteine. Doch welche Aufgaben erwarten ihn nun bei dem ominösen OPlus?

Welche Aufgaben erwarten Pete Lau bei OPlus

Dazu sollten wir erst einmal wissen, das OnePlus, Oppo, das ehemalige Oppo Sublabel Realme, Vivo und iQOO Tochter-Unternehmen von BBK Electronics sind. Finanziert wird OPlus jedoch nur durch OnePlus, Oppo und Realme. Pete Lau soll in seiner Funktion als SVP und Chief Product Experience Officer zur Produkt- und Planungsentwicklung beigetragen. Während Lau schon jetzt bestreitet, dass die BBK etwas mit OPlus zu tun hat, meldet Realme, dass die Aufgabengebiete des Senior-Vize-Präsidenten nicht die Marke Realme betreffen.

Diese Art von Verstrickungen werden aber schon von jeher dementiert. Es ist aber zweifelsfrei nachweisbar, dass die Unternehmen im Beispiel VOOC-Ladetechnologie untereinander kooperieren. Auch die teilweise identisch ausgestatteten Smartphones sprechen eine eindeutige Sprache. Warum die Unternehmen diesen Tatbestand so vehement abstreiten ist unklar. Hinterlässt aber insgesamt einen faden Beigeschmack, angesichts der schwierigen Allgemein-Situation mit China. Wir sind zumindest gespannt, welche Auswirkungen das auf zukünftige Smartphones der drei Unternehmen haben wird.

[Quelle: Android Authority | via Caschys Blog]

Beitrag teilen:

MaTT

Schon immer ein Kind der kreativen Künste hat MaTT nun nach einer 15-jährigen Karriere als Musikproduzent die Liebe zur Videoproduktion gefunden. Android in seiner Individualität begeisterte MaTT schon von Beginn an, wie einige Arbeiten aus dem Jahre 2006 und folgend, heute noch bei den XDA Developers Zeugnis tragen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

shares