OnePlus in der Krise? Massive Personal-Entlassungen in Europa

OnePlus entlässt laut einem Medienbericht knapp 80 Prozent der europäischen Mitarbeiter. Grund soll nicht nur die Corona-Krise sein, sondern auch sinkende Verkaufszahlen. OnePlus selbst kommentiert es lediglich als „normale Restrukturierungen“. Zumindest hatte die Belegschaft noch erfolgreich den Release des OnePlus 8 und OnePlus 8 Pro organisiert.

Auch nicht die feine englische Art die OnePlus aktuell an seinen ehemaligen Mitarbeitern vollzieht. Denn wie Engadget berichtet, sorgt das Unternehmen kurz nach dem erfolgreichen Release der beiden OnePlus 8 Series Smartphones, für massive Personal-Entlassungen in Europa. So sollen von circa 2.000 ehemaligen Angestellten in Europa 80 Prozent entlassen worden sein. Eine ähnliche Vorgehensweise hatte die BBK-Tochter bereits im vergangenen Jahr in Italien und Spanien vollzogen. Kurze Zeit später wurden die Niederlassungen komplett geschlossen.

OnePlus mit Personal-Entlassungen in Deutschland, Frankreich und England

Blüht den restlichen OnePlus-Mitarbeitern in Deutschland, Frankreich und Großbritannien das gleiche Schicksal? „Europa ist ein sehr wichtiger Markt für uns und das seit Beginn von OnePlus„, so Pete Lau, Gründer und CEO von OnePlus. „Wir führen einige strategische Umstrukturierungen in Europa durch und stellen sogar Mitarbeiter in der Region ein.“ Gemeint sind vermutlich die Länder Belgien, Dänemark, Finnland und die Niederlanden. Denn nach London, wird OnePlus vermutlich in Helsinki – so aus internen Kreisen zu vernehmen – seinen neuen europäischen Hauptsitz errichten. Mitarbeiter wurden gebeten nach Helsinki umzuziehen.

Analysten sehen das Problem in der geringen Akzeptanz bei Mobilfunkbetreibern und dem schnellen Preisanstieg bei den Premium-Produkten, mit dem man sich einen Teil seiner Kern-Fangemeinde entfremdet hat.

„Obwohl OnePlus einige besonders enge Beziehungen zu Carriern in ganz Europa unterhält, gibt es zunehmend Hinweise darauf, dass es schwierig ist, Beziehungen über einen längeren Zeitraum aufrechtzuerhalten. Dadurch ist OnePlus mit verschiedenen Produktgenerationen von einem Carrier zum anderen gesprungen. Es scheint auch ein wachsendes Gefühl zu bestehen, dass OnePlus in die Falle von vielversprechenden und unterversorgten Dingen geraten ist, was ironischerweise das genaue Gegenteil dessen ist, wie es sich in den frühen Tagen verhalten hat“, so Ben Wood, Chief Analyst bei CCS Insight.

Vielleicht könnte man ja mit einem OnePlus 8 Lite oder OnePlus Z wie es zuletzt heißen sollte, die preisbewussten Kunden wieder zurück gewinnen. Wieder einmal zeigt sich, dass eine langfristige Strategie in der Wirtschaft durchaus von Vorteil sein kann.

[Quelle: Engadget]

Beitrag teilen:

MaTT

Schon immer ein Kind der kreativen Künste hat MaTT nun nach einer 15-jährigen Karriere als Musikproduzent die Liebe zur Videoproduktion gefunden. Android in seiner Individualität begeisterte MaTT schon von Beginn an, wie einige Arbeiten aus dem Jahre 2006 und folgend, heute noch bei den XDA Developers Zeugnis tragen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

shares