Neue Bilder des OnePlus 8 Lite

Es steht schon ein wenig länger das Gerücht im Raum, dass auch OnePlus sich erneut der Mittelklasse widmen will. Zuzüglich zu dem OnePlus 8 und 8 Pro, würden wir dann ein OnePlus 8 Lite präsentiert bekommen. Während wir bereits erste Render-Bilder begutachten durften, scheint sich ein kleiner Fehler eingeschlichen zu haben, wie nun mehrere Fotos von Dummys unter Beweis stellen.

OnePlus war bereits schon einmal in der Mittelklasse tätig. Das Produkt hieß  OnePlus X, wurde jedoch kurze Zeit später wieder eingestellt. Heute kann sich das Unternehmen diesen Verlust einer lukrativen Zielgruppe nicht mehr erlauben. Bestes Beispiel ist Samsung, die am vergangenen Wochenende mit dem Samsung Galaxy S10 Lite und Note 10 Lite, sowie dem Galaxy A51 und A71 auf die Schnelle gleich vier neue Mittelklasse Smartphones präsentiert haben. Und das kurz vor dem Release der Galaxy S20 Serie zuzüglich zweites Foldable. Bei der chinesischen BBK-Tochter soll das Smartphone OnePlus 8 Lite heißen und hat sich uns bereits Anfang Dezember einmal vorgestellt. Nun scheint aber Steve Hemmerstoffer ein kleiner, wenn auch feiner Fehler unterlaufen zu sein. Denn sein Render (siehe Titelbild) zeigt eine Dual-Hauptkamera. Erste Fotos zeigen jedoch eine Triple-Kamera.

 

Bekommt das OnePlus 8 Lite eine Triple-Kamera?

Zwar handelt es sich auf dem Foto „nur“ um ein Mockup, aber die Wahrscheinlichkeit, dass das OnePlus 8 Lite so erscheint ist bedeutend größer, als die Render-Bilder. Denn auch die Mockups werden nach den CAD-Skizzen erstellt um Case-Händlern ein Muster zu bieten. Auf Basis dessen können sie ihre Produkte bereits im Vorfeld fertigen. Somit könnte sich also anstelle des vorgesehenen LED-Flashs unter der 48-Megapixel Sony IMX586 (f/1.7) und der 16-Megapixel-Kamera (f/2.2) ein 12-Megapixel-Ultra-Weitwinkel oder Telezoom befinden.

Ältere Informationen gingen von einer Gesamtgröße von 159,2 x 74 x 8,6 Millimeter bei einem 6,45 Zoll großem 90-Hz-Display aus. Die Auflösung 2.400 x 1.080 Pixel. Weiterhin werden vermutlich 8 GB an Arbeitsspeicher verbaut sein, die mit wahlweise 128 oder 256 GB internen UFS 3.0 Programmspeicher kombiniert werden. Unter dem Glas erwarten wir oben mittig eine „Punch Hole“-Frontkamera, wie sie auch aktuell bei den beiden Samsung-Lite-Modellen zu finden ist. In Sachen SoC (System on a Chip) tappen wir noch komplett im Dunkeln. Der jüngst präsentierte Snapdragon 765 Octa-Core-Prozessor wäre durchaus passend.

[Quelle: Ishan Agarwal | via SmartDroid]

Beitrag teilen:

MaTT

Schon immer ein Kind der kreativen Künste hat MaTT nun nach einer 15-jährigen Karriere als Musikproduzent die Liebe zur Videoproduktion gefunden. Android in seiner Individualität begeisterte MaTT schon von Beginn an, wie einige Arbeiten aus dem Jahre 2006 und folgend, heute noch bei den XDA Developers Zeugnis tragen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

shares